[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Halli, Hallo liebe Diebe und alle die es werden wollen

Kurz was zu meiner Person: Ich heiße Robin, bin 20 Jahre alt und Informatikstudent. Guild Wars 2 war mein erstes MMO und ich spiele es seit Oktober. Vorher habe ich jahrelang Warcraft 3 gespielt, wenn ich mal nicht vor dem PC sitze spiele ich meistens Volleyball in der Thüringenliga (wo ich auch wohne) oder verbringe meine Zeit mit Freunden. Für Zahlen, Mathematik und tiefgreifendere Thematiken habe ich mich schon immer interessiert, weswegen ich Gw2 und die Hintergründe der Skills und des Schadenssystems sehr aufregend finde.
Aus diesem Grund habe ich zunächst viel gerechnet welche Skillungen als Dieb am Sinnvollsten sind und sehr viel Theoriecrafting betrieben. Insgesamt habe ich jetzt über 1500 Stunden als Dieb in der Welt Tyrias verbracht und wahrscheinlich mindestens 100 Stunden vor dem Papier.
Anfang Februar habe ich mich zusammen mit Molch entschlossen einen Guide zu schreiben weil sich die Fragen nach bestimmten Builds immer weiter gehäuft haben. Ich habe immer weiter Informationen gesamelt und dachte zu Beginn, dass es sich hier nicht wirklich mehr als ein paar Zeilen handeln wird. Allerdings ist es dann doch etwas mehr geworden.
Genug der Worte, ich hoffe ihr könnt etwas damit anfangen und etwas lernen.
Wenn ihr Verbesserungen habt, Anregungen oder einfach nur irgendwas sagen wollt, dann tut das, ich freue mich auf Kommentare

Inhaltsverzeichnis – Stand 15. Juli

|—-Einleitung
|—-Waffen
|———-Dolch
|———-Pistole
|———-Kurzbogen
|———-Schwert
|—-Skills
|———-Healskill
|———-Siegel
|———-Fallen
|———-Gifte
|———-Tricks
|———-Täuschung
|———-Elite
|—-Build
|———Pistole/Pistole
|————-25-30-0-15-0
|————-10-30-0-30-0
|————-30-30-0-0-10
|———Dagger/Dagger
|————-0-30-25-15-0
|————-25-30-0-15-0
|————-30-30-10-0-0
|————-25-30-0-0-15
|———Als Dieb durch Tyria – von 1 auf 80 <- Leveln als Anfänger
|————-0-0-30-20-20
|—-Kombos
|—-Fraktale
|———Aquanic Ruin
|———Cliffside
|———Snowblind
|———Swampland
|———Underground Facility
|———Urban Battleground
|———Volcanic
|———Uncategorized

Waffen


Haupthand & Nebenhand

  • Double Strike/Doppelschlag
    Schadenskoeffizient der Angriffskette: 2.249
    Dauer: 2.05s
    dieser Angriff bzw die darauf folgende Angriffskette fungiert als Autoattack des Dolches. Er besteht aus insgesamt 3 Angriffen, den Double Strike/Doppelschlag - darauf gefolgt Wild Strike/Wilder Schlag und dem Lotus Strike/Lotus Schlag. Wichtig hierbei ist vor allem der Wild Strike, da dieser 10 Ausdauer regeneriert, was durchaus in Kombination mit Feline Grace/Katzenhafte Anmut zu einer schnellen Ausdauerregeneration führt. Lotus Strike/Lotus Schlag ist vor allem bei Gegnern hilfreich, die über Regeneration verfügen, damit diese ihr Leben langsamer zurück erlangen, seit dem Patch am 25.6 beträgt die Dauer des Giftes nicht mehr 2 Sekunden sondern 4 was dazu führt, dass ihr permanent Gift auf euren Feind auftragen könnt, solang ihr nichts anderes macht als den Autoattack. Die komplette Angriffssequenz hat eine Dauer von 2.05 Sekunden. Da man nach einen Angriff aus dem Stealth heraus einen Debuff von 3 Sekunden bekommt, der ein erneutes verschwinden verhindert sollte man dies bei einer Backstab/Rückenstich orientierten Spielweisen berücksichtigen, um genau diese 3 Sekunden zu überbrücken, denn in Kombination mit Cloak and Dagger/Nacht und Nebel hat man exakt 3 Sekunden zusammen. Näheres dazu wird im Build erklärt
  • Backstab/Rückenstich
    Schadenskoeffizient: von vorn 1.202, von hinten 2.405
    Dauer: 1s
    Backstab ist mit Abstand der Skill beim Dieb, der den höchsten Schaden verursachen kann und einen der besten Schadenskoeffizienten im Spiel besitzt. Er wird automatisch zur Autoattack sobald ihr euch tarnt, also auch der Unsichtbarkeit heraus angreift. Der wirklich hohe Schaden wird dabei allerdings nur ausgeteilt, wenn ihr euch assasinenhaft hinter euren Ziel befindet.
  • Heartseeker/Herzsucher
    Schadenskoeffizient: 1 bei (>50%), 1.5 bei (25%-50%) und 2 bei (<25%)
    Dauer: 0.8s
    ist ein sogenannter Finisher, das heißt er wird benutzt wenn Feinde möglichst wenig Leben haben, damit er besonders wirkungsvoll ist. Durch Heartseeker wird euch außerdem ermöglicht rasch zu eurem Feind zu kommen, daher könnt ihr bei Trashmobs (also sehr schwachen Feinden) schnell von einem zum anderen springen ohne dabei viel Zeit zu verlieren. Im PvP und WvW wird er dabei von vielen in rascher folge gedrückt um zum Feind zu gelangen, sodass dieser schwer ausweichen kann und ihn (wenn er noch wenig Leben hat) zu töten. Durch den „Sprung“ löst ihr außerdem ein Komboende aus, was in einigen Situationen hilfreich sein kann
  • Death Blossom/Todesblüte
    Schadenskoeffizient: 0.206 x3
    Dauer: 1.15s
    ist bei Condition Builds mit Dolch/Dolch die Fähigkeit schlechthin. Sie ermöglicht es 3 Stacks Blutungen, die 10 Sekunden halten auf eurem Feind zu tragen. Zudem trifft sie 5 Feinde in eurer Umgebung jeweils 3 mal, während ihr selbst eine Ausweichbewegung ausführt. Das heißt während der Dauer von Death Blossom/Todesblüte könnt ihr von Feinden nicht getroffen werden. Die Dauer der Blutungen ist ebenfalls eine sehr angenehme/vorteilhafte Zahl, denn Blutungen machen nur pro volle Sekunde Schaden und die 10 Sekunden lassen sich gut steigern durch erhöhte Blutungsdauer (+10% = 11 Sekunden, +50% = 15 Sekunden usw)
    Damit wird es ermöglicht viele besonders lange Blutungen aufzutragen und euch danach erstmal zu entspannen und zurück zu ziehen, während ihr Initiative regeneriert und der Feind ausblutet. Seit dem letzten Patch verliert man die Aggro nicht mehr wenn man sich tarnt…. viele finden dies schlecht, als Condition Build ist es allerdings nahezu Overpowert. 3x Todesblüte + Schattenzuflucht + erhöhte Stealthdauer + verringerter Cooldown = man muss es Schaffen ~32 Sekunden zu überleben in denen man keine 22k Schaden frisst
  • Shadow Shot/Schattenschuss
    Schadenskoeffizient: 1.378
    Dauer: 0.9s
    kann nur in Kombination mit Dolch/Pistole genutzt werden. Diese Waffenkonstellation wird meist im PvE während der Levelphase genutzt und im WvW, da Dolch/Dolch oder Pistole/Pistole im PvE deutlich effektiver sind. Diese Fähigkeit teleportiert euch mit Schattenschritt direkt zu eurem Feind und blendet ihn, was durchaus nützlich ist um so von Feind zu Feind zu gelangen und vor seinem ersten Angriff sicher zu sein. Wichtig hierbei ist, dass Schattenschritt nur gewirkt wird, wenn auch tatsächlich ein Ziel getroffen wurde, daher könnt ihr damit nicht einfach von Ort zu Ort teleportieren. Nach Shadow shot wird oft Black Powder/Schwarzpulver benutzt um Gegner noch länger zu blenden, somit kann man einzelne, schwache Ziele im PvE so lange blenden bis sie das zeitliche Segnen. Zudem wird man erst zum Ziel geportet, welches danach erst Schaden nimmt. Daher könnt ihr euch zum Feind Porten und aus der Unsichtbarkeit heraus Backstab nutzen und danach erst sichtbar werden – Super Capcloser
  • Dancing Dagger/Tanzender Dolch
    Schadenskoeffizient: 1.048
    Dauer: 0.75s
    ist eigentlich eine eher weniger genutzte Fähigkeit, da der Dieb mit jeder Spielweise seine Waffenfähigkeiten hat, die er bevorzugt nutzt und Dancing Dagger bei keiner dieser einen wirklichen Vorteil verspricht sondern eher Initiative verbraucht. Das einzige nützliche ist, dass es ein Kombo Ende Physikalisches Projektil darstellt, das heißt wenn ihr einen Fehler beim Waffenwechsel gemacht habt oder ihr kurzzeitig gezwungen werdet in den Fernkampf zu wechseln und zufällig ein Kombofeld unter euch ist, könnt ihr dieses nutzen.
  • Cloak and Dagger/Nacht und Nebel
    Schadenskoeffizient: 1.624
    Dauer: 0.9s
    findet seinen Einsatz vor allem im darauf folgendem Backstab/Rückenstich, da dieser nur angewendet werden kann, wenn man unsichtbar ist. Es gibt noch weitere Möglichkeiten für den Dieb unsichtbar zu werden, aber Cloak and Dagger/Nacht und Nebel ist die beste. Zudem richtet ihr kurze Zeit Verwundbarkeit zu, aber der Effekt ist eher Sekundär. Im PvP und WvW wird Cloak and Dagger oft benutzt um Feinde zu Finishen da man während der Unsichtbarkeit nicht von Feinden ins Ziel genommen werden kann und so Seelenruhig seine Zeit abwartet. Allerdings wird man nur Unsichtbar wenn man tatsächlich auch einen Feind mit dieser Fähigkeit trifft. Ein wildes in der Gegend herum schlagen hat also leider keinen Nutzen

Haupthand & Nebenhand

  • Vital Shot/Vitalschuss
    Schadenskoeffizient: 0.416
    Dauer: 0.87s
    ist die Autoattack der Pistole und fügt mit entsprechenden Berserker Gear einen soliden Schaden zu. Im WvW wird diese Waffe häufig mit Condition Builds benutzt weil sie konstante Blutungen aufträgt. Da in Dungeons die wenigsten Feinde dazu in der Lage sind Zustände zu entfernen, ist es hier allerdings nicht sehr sinnvoll auf Zustandsschaden mit der Pistole zu gehen weil der Schaden dabei viel zu niedrig ist. Bei diesem Angriff besteht eine 20% Chance auf das wirken eines physikalischen Projektils und der damit verbundenen Kombo. Daher wird nicht jeder Schuss eine Kombo auslösen
  • Sneak Attack/Überraschungsangriff
    Schadenskoeffizient: 0.249 x5
    Dauer: 1.25s
    Aus dem Stealth heraus greift euer Dieb mit der Pistole statt mit Vital Shot mit Sneak Attack an, dies stellt im Grunde genommen eine schnelle Abfolge von Vital Shots dar, mit der Ausnahme, dass zu 100% ein physikalisches Projektil ausgelöst wird und der Angriff mehr Schaden anrichtet. Im WvW wird dieser Angriff oft bei Blutungsbuilds genutzt. Per Cloak and Dagger wird man unsichtbar und kann anschließend Sneak Attack nutzen. In Dungeons kann man sich durch diesen Angriff in Kombination mit dem Signet of Malice und Shadow Refuge sehr gut hochheilen, da mit jedem Angriff ein Lebensentzug von 202 + 0.1 pro Heilkraft statt findet – in den Spieloptionen kann man zudem ausstellen, dass ein Ziel automatisch gesucht wird bei einen Angriff, die Kombo wird allerdings trotzdem ausgelöst ob ein Feind im Ziel ist oder nicht. Das heißt man kann Sneak Attack seelenruhig bis zu 10 mal einsetzen wenn man nicht vor einen Feind steht oder sich einfach schnell weg dreht.
  • Body Shot/Körperschuss
    Schadenskoeffizient: 0.547
    Dauer: 0.88s
    Body Shot fügt für 3 Sekunden einen 10er Stack Verwundbarkeit zu, das heißt der komplette direkte Schaden der Gruppe wird für 3 Sekunden um 10% erhöht was bei Glaskanonen einen sehr hohen Effekt haben kann. Vor allem bei einen hohen Grundschaden hat Verwundbarkeit einen starken nutzen für die Gruppe. Der Schaden bei diesem Angriff ist höher als bei Vital Shot und kann bei geringen Initiativkosten von 3 recht häufig eingesetzt werden. Wirklich dauerhaft einsetzen solltet ihr diese Fertigkeit jedoch nur wenn eure Rüstung nur mit Kraft oder Präzision als offensiven Wert bestückt ist und ihr ein Verwundbarkeitsbuild spielt (das heißt schnelle Initiativregeneration und verlängerte Verwundbarkeitdauer). In den meisten anderen Fällen würdet ihr mit Unload/Entladen mehr Schaden anrichten, als die Verwundbarkeit der Gruppe zu nutzen kommt. Um wirklich Schaden anzurichten und eurer Gruppe eher zu helfen sollte man die Finger von diesen Skill lassen, er wird eher als “Initiativefressender, nutzlosester Skill” beim Dieb bezeichnet was auch stimmt
  • Unload/Entladen
    Schadenskoeffizient: 0.3
    Dauer: 2.25s
    Mit dieser Fähigkeit kann ein Dieb den höchsten Schaden mit einer Pistole anrichten. Richtig geskillt und mit maximaler Ausrüstung (Kraft, Präzision, Kritischer Schaden) sind hier Zahlen von bis zu 8.000 Schaden ohne sonstige Verstärkungen möglich. Mit entsprechenden Macht und Verwundbarkeit Stacks sind auch 14.000 Schaden drin. Euer Dieb schießt mit Unload 8 mal auf das Ziel, wobei mit jedem Schuss eine 20% Chance auf das wirken eines physikalischen Projektils besteht. Diese Fähigkeit kann gut mit dem Signet of Malice/Siegel der Bosheit eingesetzt, da man dadurch 800 Leben auf Stufe 80 regeneriert und kann durch verschiedene andere Fähigkeiten, die Initiative regenerieren häufig angewendet werden.
  • Shadow Strike/Schattenschlag
    Schadenskoeffizient: 0.314 (Dolch) 1.251 (Pistole)
    Dauer: 0.7s
    Kann in Kombination Pistole/Dolch genutzt werden. Damit könnt ihr euch mit Schattenschritt von eurem Ziel entfernen, daher ist es eher eine defensive Fähigkeit. Auch hier ist wieder die Bedingung enthalten ein Ziel mit dem Dolch zu treffen, ansonsten bleibt ihr auf der Stelle stehen. Dieser Angriff fügt zwar hohen Schaden zu, es sollte aber nicht euer primäres Ziel sein diesen zu nutzen, da ihr so immer wieder zum Feind hin gehen müsstet, wenn diese Fernkämpfer sind. Generell werde ich jeden Dieb der mit P/D herum watschelt direkt aufsuchen und zu tode Bursten (und das im PvE wenn ihr nicht damit rechnet) dieses Waffenset ist einfach nur verdammt schlecht
  • Headshot/Kopfschuss
    Schadenskoeffizient: 0.65
    Dauer: 0.65s
    Headshot ist eine besten Möglichkeiten Feinde zu kontrollieren, vor allem Gegner die kannalisierende Angriffe verwenden lassen sich dadurch sehr gut unterbrechen wodurch eine nicht so starke Gruppe viele Vorteile hat. Leider fügt dieser Angriff kaum Schaden zu und verbraucht im Vergleich zum Nutzen viel Initiative. Außerdem ist der Großteil der Bosse dagegen immun, auch wenn dies nicht immer dabei steht bzw das Spiel eigentlich eine erfolgreiche Unterbrechung in Textform anzeigt greifen die Gegner trotzdem weiter normal an. Daher sollte man seine Ziele sehr gut kennen und wissen wann dieser Angriff etwas bringt bzw wann er eingesetzt werden sollte.
  • Black Powder/Schwarzpulver
    Schadenskoeffizient: 0.8
    Dauer: 0.75s
    Genau wie Headshot fügt dieser Angriff ebenfalls sehr wenig Schaden zu, das gute bei diesem Angriff ist der Support in Form von Blind. Dadurch, dass ein Kombofeld Rauch erstellt wird, werden Gegner geblendet und feindliche Fernkämpfer, die physikalische Projektile verschießen (vor allem gut bei Harpyen) werden geblockt. Wenn ihr also Nahkämpfer ohne AoE vor euch habt könnt ihr teilweise einfach stehen bleiben und diesen Angriff zünden während ihr sicher steht und durch den Blind des Feindes nie getroffen werdet.
Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012


Zweihand

  • Trick Shot/Trickschuss
    Schadenskoeffizient: 0.523
    Dauer: 0.95s
    Der Standartangriff des Bogens – er prallt 3 mal an euren Feinden ab, sodass ein recht guter “AoE” entsteht. Daher ist der Kurzbogen die wohl für den Dieb geeignetste Waffe gegen mehrere Feinde. Der Angriff hat entgegen der ingame Beschriftung eine Reichweite von 1100 (allerdings nur wenn ihr den Knopf dafür drückt) und hat wie bei der Pistole eine 20% Chance auf das Auslösen eines physikalischen Projektils
  • Surprise Shot/Überraschungsschuss
    Schadenskoeffizient: 0.571
    Dauer: 1s
    Wie jede andere Waffe auch ändert sich beim Kurzbogen der Autoattack im Stealth ebenfalls. Hierbei wird ein Pfeil verschossen, der Feinde 2 Sekunden lang bewegungsunfähig macht. Er fügt ein wenig mehr Schaden zu als der Trick Shot da der Dieb jedoch nur mit den Fertigkeiten bzw durch Stehlen unsichtbar werden kann während er einen Kurzbogen hält kann man kaum auf diesen Angriff aufbauen
  • Cluster Bomb/Splitterbombe
    Schadenskoeffizient: 1.385 / 0.475 für jede Detonation
    Dauer: 1.25s + Flugdauer
    Dies ist der “Hauptangriff” des Kurzbogens, der den größten Schaden verursacht. Zudem ist es der einzige starke AoE den der Dieb besitzt, der auf größere Entfernung angewandt werden kann. Bei dieser Attacke gibt es viele Dinge zu beachten. Zum einen, dass das Komboende Explosion nur ausgelöst wird, wenn Cluster Bomb nicht detoniert wird – also wenn ihr sie nicht splittet durch erneutes Drücken der 2 während der Flugphase. Wenn ihr ihn nicht detoniert wird jedoch statt den aufgelisteten 3 Stacks an Blutung nur 1 Stack zugefügt. Vorteile der Detonation sind also mehr Blutungen was allerdings kaum Schaden anrichtet und – was vor allem gut ist – man trifft mit jedem Splitter 5 Feinde. Daher können bei Detonation insgesamt 15 Feinde getroffen werden, was zwar nicht mehr Schaden anrichtet, aber mehr Treffer verursacht. Signet of Malice oder Bufffood, welches einen geringen Cooldown besitzt bei kritischen Treffern wie Omnomberry Pie kann hier für eine sehr große Selbstheilung sorgen und ist in manchen Situationen – zum Beispiel Flammenzitadelle Weg 2 vor der Verteidigung von Magg – Gold wert. Auch wichtig zu wissen ist, dass die Fluganimation dieses Angriffen sehr sehr langsam ist, wenn ihr den Angriff aber direkt vor bzw unter euch zündet recht schnell funktioniert. Außerdem ist es mit Abstand die beste Möglichkeit Kombofelder zu nutzen die es im Spiel gibt. So könnt ihr euch und die Gruppe mit einen Wasserfeld sehr schnell hochheilen, mit einen Feuerfeld Macht Stacken und mit einen Rauchfeld gut unsichtbar machen für Laufpassagen
  • Disabling Shot/Ausschaltender Schuss
    Schadenskoeffizient: 0.523
    Dauer: 1s
    Der größte Vorteil und Hauptgrund für die Verwendung dieses Angriffes ist das Ausweichen, da ihr praktisch permanent ausweichen könnt wenn eure Initiative nicht gerade komplett leer ist. Richtig getimet könnt gibt es für Diebe dank diesen Skill kaum Zeitpunkte in denen ihr nicht ausweichen könnt. Die kurze Verkrüppelung, die nebenher eingeht ist zwar ganz nützlich aber ihr solltet diesen Angriff eher zum ausweichen nutzen und nicht zur permanenten Verkrüppelung.
  • Choking Gas/Würgegas
    Dauer: 1s + Flugzeit, die aber kürzer ist als Cluster Bomb
    Da Choking Gas keinen Schaden verursacht könnt ihr den Angriff nutzen während ihr getarnt seit ohne wieder sichtbar zu werden. Er legt lediglich ein Giftfeld auf dem Boden, welches Bereichschwäche verursacht wenn ihr anschließend mit Cluster Bomb herein schießt. Es ist nützlich bei sich hoch heilenden Feinden im passenden Zeitpunkt Gift zu verursachen, da dadurch die Regeneration um 33% gesenkt wird
  • Infiltrator’s Arrow/Pfeil des Infiltrators
    Dauer: 0.5s + Flugzeit, viel weniger als Choking Gas oder Cluster Bomb
    Infiltrator’s Arrow macht ebenfalls keinen Schaden und dient eher als defensive Option eines Diebes um schnell an einen anderen Punkt zu gelangen. Der Pfeil bietet euch eine rasche Fortbewegung, vor allem beim Skippen der Gegner. Wenn Hodgins (AC weg 1) nicht gerade suizidgefährdet ist und es vorzieht Selbstmord zu begehen reicht diese Fertigkeit allein aus um den Kampf beim Endboss zu gewinnen. Portet euch einfach von Punkt zu Punkt und lasst die kleinen Heuler im Feuer sterben. Auch bei Lupicus im Fernkampf ist es äußerst praktisch.

Einhand

  • Slice/Schlitzer
    Dauer: 2.52s
    Schadenskoeffizient: 2.902 (gesamte Angriffskette)
    Im Gegensatz zum Dolch ist der Dieb mit einen Schwert in der Lage mehrere Feinde im Nahkampf gleichzeitig anzugreifen. Da es wesentlich mehr Schaden anrichtet als ein Kurzbogen ist dies eine sehr beliebte Waffe gegen Trashmobs. Oftmals wird hierbei (genau wie am Kurzbogen) das Sigil of Bloodlust/Sigil der Blutgier verwendet um sich einen großen Stack Macht aufzubauen. In Arah vor Lupicus oder in Ascalon vor dem Endboss kann dies recht praktisch sein. Der letzte und stärkste Schlag dieser Angriffskette – der Crippling Strike/verkrüppelnder Schlag fügt zusätzlich 2s Schwäche und Verkrüppeln zu. Wenn man also permanent im Nahkampf bleibt könnt ihr euren Gegner fast permanent verkrüppeln. Falls eure Teamkollegen es also vorziehen im Fernkampf zu bleiben und ihr hinter euren Ziel her rennen müsst ist dies sehr hilfreich.
  • Tactical Strike/Taktischer Schlag
    Dauer: 0.7s
    Schadenskoeffizient: 1.0
    Anders als bei allen anderen Waffen des Diebes fügt ein Angriff des Schwertes aus dem Stealth heraus weniger Schaden zu. Das heißt, wenn ihr Maximalen Schaden anrichten wollt, solltet ihr auf diesen Angriff eher verzichten und stattdessen eine Pistole in die Nebenhand nehmen um Pistol Wipe/Pistolenpeitsche zu nutzen. Ansonsten ist der Angriff recht gut um Gegner für längere Zeit zu Stunnen, wenn ihr von hinten angreift. Generell teilen sich hier die Meinungen allerdings sehr, denn im Grunde genommen kann man alles was dieser Angriff auslöst auch mit einer Pistole anrichten – teilweise sogar besser. Wenn ihr blenden wollt nutzt man Black Powder/Schwarzpulver welches mehr Feinde für längere Zeit blendet und ein Kombofeld erstellt, wollt ihr den Debuff Defiant runter ziehen oder Stunnen ist Headshot/Kopfschuss besser. Allerdings obliegt dies euren Vorlieben
  • Infiltrator’s Strike/Schlag des Infiltrators
    Dauer: 0.85s
    Schadenskoeffizient: 0.748
    „Die One-Button-Win“ Taste gegen Lupicus. Mit dieser Fertigkeit wird der sonst so gefürchtete Feind vor allem in Phase 3 zum Kinderspiel. Theoretisch ist es selbst Solo möglich durch allein diese Fertigkeit Phase 3 ohne auch nur einmal Ausdauer zu verbrauchen zu bestehen und auch in Phase 2 ist es ein wahres Vergnügen im Vergleich zu anderen Klassen. Sobald sein AoE kommt – weg porten, Ausweichrolle machen etwa 0.5 Sekunden warten, hin Porten und ihr seid relativ sicher.Das Immobilisieren ist zwar ein netter Nebeneffekt aber sollte euch nicht primär dazu veranlassen den Skill zu nutzen. In Fraktalen oder Umarmung der Betrübnis ist es zwar recht praktisch den Feind kurz auf den entsprechenden Stellen zu halten aber das wirklich gute ist der permanente Port in die Sicherheit. Auch wenn dieser Skill seit dem 25.6 kein direkter Stunbreaker ist, kann man ihn dennoch genauso wie stehlen benutzen um in Sicherheit zu kommen falls ihr gestunnt werdet und AoEs auf euch gewirkt werden. Ihr habt insgesamt 15 Sekunden Zeit um euch auf eure ursprüngliche Position zurück zu begeben bzw 1200 Reichweite zurück falls ihr zu weit vom Ursprungspunkt entfernt seid. Nutzt dies am besten immer aus um nicht laufen zu müssen. Manchmal kann es aber passieren, dass das Spiel euren Portweg falsch berechnet und ihr an kleinen Bodenunebenheiten hängen bleibt, in der Regel verläuft es aber gut.
  • Pistol Wipe/Pistolenpeitsche
    Dauer: 2.85s
    Schadenskoeffizient: 0.337 (mit der Pistole), 0.372 × 8 mit dem Schwert
    Mit Offhand Pistole
    Nach einen Nerv wurde diese Fertigkeit von vielen als sinnlos und zu schwach deklariert, da der Schaden durch den automatischen Angriff genauso groß ist, jedoch keine Initiative verbraucht. Trotzdem wird es von erfahrenen Spielern immernoch gern genutzt, da man während des Angriffes ausweicht, was ein sehr großer Vorteil sein kann. Wenn man viele Trashmobs um sich herum hat und keine wirkliche Motivation besitzt richtig auszuweichen reicht es manchmal einfach nur Pistolenpeitsche zu spammen. Mit Glück weicht man in den richtigen Situationen aus und teilt eine Menge Schaden aus. Der Nachteil: das Ausweichen beginnt leider erst beim Schwingen des Schwertes, das heißt ihr müsst um damit richtig effektiv ausweichen zu wollen sehr gut voraus schauen. Abhilfe kann hier allerdings eine Ausweichrolle nach starten des Skills sein, wenn ihr in der Zeit des Pistolenschlags eine Ausweichrolle kommt wird der Skill nicht unterbrochen und der Schwertschlag folgt trotzdem. Gegen Gegner die in bestimmten Intervallen Angreifen kann man auch ohne zusätzliche rolle recht gut Timen und somit gut vor ihnen stehen. Während des Angriffes mit der Pistole seid ihr noch in der Lage Bewegungen auszuführen, sobald das Schwert schwingt müsst ihr jedoch still stehen. Ich persönlich nutze Pistol whip auch gern um Defiant herunter zu ziehen. Im Underground Facility Fraktal (also die Schaufler) kann man durch diesen Angriff auch in den Nahkampf gehen wenn man keine Aggro hat. Man muss nur aufpassen weg zu porten bevor die Animation endet wenn das Eiselementar angreift, da sein Schaden manchmal nach tickt
  • Flanking Strike/Streifender Schlag
    Dauer: 1.75s
    Schadenskoeffizient: 0.76 (mit dem Dolch) 1.5 (mit dem Schwert)
    Nach einen Patch wurde dieser Angriff erst “spielbar” gemacht. Zuvor war das Design dieser Attacke unheimlich schlecht und hat unter verschiedenen Umständen nicht getroffen.
    Jetzt teilt sich der Skill in 2 Phasen, zuerst schlägt man mit dem Dolch zu während man sich auf den Feind zudreht. Danach kann man zusätzlich einen Initiativpunkt spendieren um 2 Segen der Gegner zu stehlen. Praktisch ist das gegen Trash der sich nicht blenden lässt und viele Segen hat, deswegen benutze ich die Schwert/Dolch Kombi nur im Underground Facility Fraktal um mir dort Minutenlang Schutz zu Buffen und gern einen 25er Stack Macht mit zu nehmen und es den Gegnern zu nehmen. Während des Dolchangriffs ist man unverwundbar da man eine Ausweichbewegung durchführt. Diese ist wie alle anderen Ausweichrollen auf eine Dauer von 0.75 Sekunden begrenzt, auch wenn es nicht wirklich so aussieht.

Utility Skills


Heilung: Auch als Dieb bekommt man hin und wieder Schaden. Wie bei den meisten anderen Klassen bringen auch die Heilskills des Diebes unterschiedlich nützliche Dinge mit. Somit ist es entscheidend zu wissen, wann welcher Heal am sinvollsten ist.

  • Hide in Shadows/Schattenversteck:
    Der Klassiker mit dem wohl die meisten Diebe durch die Landschaft pilgern. Er ist nicht nur der stärkste Burstheal den der Dieb zur Verfügung hat, die Zustandsentfernung verhindert einen Haufen Schaden bevor dieser überhaupt zugefügt wird und da Zustände zuerst geheilt werden ist Gift überhaupt kein Thema mehr – nur bei Konfusion solltet ihr aufpassen, denn diese wirkt vor der Heilung, das heißt ein möglicher Heilversuch könnte das letzte sein was ihr tut… Schnell sämtliche Aggro zu verlieren ist in der Regel auch hilfreich. Man sollte nicht vergessen seinen verbesserten 1 -Skill zu nutzen bevor man aus dem Stealth heraus auftaucht. Dieser Allroundheal ist vor allem dann gut, wenn die anderen zwei nicht passen.
  • Withdraw/Zurückziehen
    Dieser Skill ist vor allem dann zu betrachten, wenn ein Kampf ansteht, bei dem übermäßig oft ausgewichen werden muss. In Kombination mit Vigorous Recovery/Energischer Erholung kommt der 15 Sekündige Cooldown erst richtig zur Geltung. Dieser Skill hat auch als einziger im Prinzip keine Wirkzeit, da man während der Rolle ausweicht, allerdings kann es bei diesen Skill zu Verzögerungen kommen. Einige andere Diebe und ich sind uns nicht sicher ob es ein Bug ist oder so gewollt ist, die Entwickler haben uns darauf leider nicht geantwortet, aber in einigen Fällen braucht dieser Skill eine kurze Zeit bis er wirkt (etwa 0.5 Sekunden) in denen ihr bereits tot sein könnt. Da die Rolle eine recht weite Reichweite besitzt, kann man diesen Skill auch zur Fortbewegung nutzen, in dem man einfach in die entgegengesetzte Richtung blickt, in die man rollen will. Aus offensichtlichen Gründen sollte man in Anwesenheit von tiefen Abgründen auf diesen Skill verzichten.
  • Signet of malice/Siegel der Bosheit
    Dieses Heilsiegel bringt nur etwas, wenn ihr gegen mehrere Feinde kämpft oder euch sehr sicher seid keinen Heal zu brauchen und Signets of Power dabei habt um mit 5 Macht in den Kampf zu gehen, was zum Beispiel in FZ weg 1 ganz am Anfang nützlich sein kann.
    Gegen viele Trashmobs ist dieses Heilsiegel einfach Gold wert, weil ihr mit verschiedenen Skills Cluster Bomb/Splitterbombe, oder auch Caltrops/Krähenfüße. Im Grawlfraktal beim Endboss während der RauLiebschet dies zum Beispiel auch in Verbindung mit Dagger Storm/Dolchsturm sehr zu empfehlen. Gegen einen einzelnen Gegner sollte man dann aber doch auf die anderen beiden zurück greifen weil die aktive Heilung einfach zu schwach ist

Siegel sind im allgemeinen sehr beliebt, gerade bei neueren Spielern, da sie einen passiven Bonus gewähren ohne dass der Spieler selbst etwas dazu beitragen muss. Dies ermöglicht eine sehr bequeme, aber in den meisten Fällen suboptimale Spielweise, da der aktive Effekt anderer Unterstützungsfähigkeiten im Normalfall bedeutend besser ist als der passive Effekt eines Siegels. Dies bedeutet aber nicht, das Siegel generell schlecht sind. Wenn ihr einen Dieb seht, dessen Buffleiste voll belegt mit allen Siegeln ist kann dies 2 Gründe haben. 1) Er ist ein neuer Spieler, der sich nicht über die Stärken anderer Sachen bewusst ist oder 2) Er ist ein erfahrener Spieler, der keine anderen Sachen benötigt. Gute Diebe laufen zum Beispiel in Fz weg 1 bei Speedruns mit Siegeln herum – nicht so gute allerdings ebenso

  • Assassin Signet/Assassinensiegel Dies ist wohl eines der besseren Siegel, welches man allerdings leider viel zu selten sieht. Über den Kampf verteilt gibt es einen sehr guten Anriffsbonus, der aktive sollte allerdings erst am Ende des Kampfes genutzt werden, wenn der Feinde bei 25% Leben angekommen ist und man als glücklicher Dieb in ihn hinein Heartseekern kann. Damit lassen sich mit entsprechenden Builds hübsche Schadenszahlen ablesen. Näheres dazu ist bei Heartseeker und den entsprechenden Builds hinterlegt
  • Signet of Agility/Siegel der Beweglichkeit hat in vielen Fällen einen extrem starken aktiven Effekt, denn er stellt einen “Panik Button” dar. Für viele Diebe ist dies eine Rettung in letzter Sekunde, da er die komplette Ausdauer von euch und eurer Gruppe wieder auffüllt, zusätzlich entfernt es einen Zustand von jedem was oftmals Leben retten kann und das nicht nur von euch. Vor allem gegen Gegner bei denen ihr häufiger ausweichen müsst (was vor allem als Dieb nicht gerade selten der Fall ist) wird es gern benutzt. Gegen Lupicus könnt ihr so auch euren Verbündeten sehr stark helfen wenn ihr seht, dass diese oft ausweichen mussten und eventuell keine Ausdauer mehr haben. Zudem liefert der passive Effekt einen hübschen Bonus der kritischen Trefferchance von etwa 8-9% der nicht zu verachten ist. Mit entsprechenden Food und Bannern von Kriegern kann ein Dieb somit recht leicht auf eine 100% kritische Trefferchance kommen
  • Signet of Shadows/Siegel der Schatten ist genau solange erträglich, bis man einen Supporter in der Gruppe hat, der Eile bufft – aller spätestens dann sollte dieser Skill aus der Leiste verschwinden. Der aktive Teil kann in manchen Situationen helfen, da man ihn auch aus dem Stun heraus benutzen kann, allgemein gehört dieses Siegel eher nicht in Dungeons auch wenn es leider noch von zu vielen Dieben genutzt wird.
  • Infiltrator’s Signet/Siegel des Infiltrators
    Abgesehen von Builds die auf schnelle Initiativregeneration aus sind – wie beispielsweise bei Pistole/Pistole (siehe bei Builds) ist dieses Siegel wohl eher nicht zu gebrauchen. Der passive Effekt spendet euch alle 10 Sekunden 1 zusätzliche Initiative was in den meisten Fällen rein rechnerisch weniger bringt als das Assassinensiegel. Bei einen Angriff der 5 Initiative verbraucht, steht euch so alle 50 Sekunden eine weitere Attacke zur Verfügung. Einen wirklichen Nutzen hat dies also erst in Kombination mit Opportunist und Quick Recovery wodurch ihr alle 10 Sekunden mindestens 3 Initiative bekommen, zusammen mit Quick Pockets seid ihr in der Lage nahezu permanent Unload/Entladen zu spammen. Der aktive Effekt ist allerdings eher schlecht als recht, es ist zwar ein Stunbreaker, allerdings portet er euch zu einen Feind hin, was in den wenigsten Situationen bei Pistle/Pistole hilfreich ist. Es ist wesentlich empfehlenswerter Shadowstep/Schattenschritt dafür zu nutzen
Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012


In der deutschen Übersetzung etwas kläglich umgesetzt gibt es 1 Wort für 2 verschiedene Begriffe. Den Zustand Gift (eng. Poison) und die Diebeseigenen Angriffe Gifte (Venoms) haben den gleichen Namen weswegen es bei manchen Traits und Skills zu Verwirrungen kommen kann. Wir beschäftigen uns jetzt weniger mit dem Zustand sondern eher mit Venoms, die alle die Eigenschaft aufweisen auf die Waffe “aufgetragen” zu werden und dort eine bestimmte Zeit zu halten. Im Grunde genommen funktionieren alle gleich. Man trage sie auf, was bei allen außer dem Elitegift ohne Castzeit geschieht, danach halten sie eine bestimmte Anzahl von Angriffen auf der Waffe oder bis 30 Sekunden herum sind. Insgesammt stehen euch 5 verschiedene Gifte zur Verfügung

  • Devourer Venom Es Immobilisiert euren Feind für insgesammt 4 Sekunden… Schwach? Könnte man auf den ersten Blick hin vermuten, auf den zweiten Blick erkennt man allerdings… das dies genau der Fall ist und man das Gift eigentlich nur in 1-2 Situationen wirklich nutzen kann. Es gibt zwar Builds, die auf Gifte ausgelegt sind um die Wirkdauer zu erhöhen und um das Gift auch von Verbündeten wirken zu lassen, sodass man einen Gegner ohne Zustandsdauererhöhung insgesamt 30 Sekunden festhalten kann, allerdings sinken eure DPS dann sehr tief in den Keller und eure Verbündeten müssen dann alle in einer Reichweite von 300 um euch herum platziert sein. In Randomgruppen geht das überhaupt nicht, in abgesprochenen Gruppen braucht man es nicht.
  • Ice Drake Venom Es Vereist euren Gegner für insgesamt 3 Sekunden. Wie auch beim Devourer Venom gilt hier im Grunde genommen das gleiche, es ist eher weniger von Nutzen außer wenn man Gegner die ganze Zeit über kiten will und sicher ist nichts anderes zu benötigen (was aber in keinen Kampf der Fall ist).
  • Skale Venom Dieses Gift würde ich in manchen Situationen als noch am ehesten nützlich erachten von den normalen Giften. Es trägt 3 Stacks Verwundbarkeit auf euren Gegner auf und wird bei FZ Speedruns mit 3 Dieben genutzt beim Endboss um Verwundbarkeit zu stacken. Die “Tortur” die auf den Feind aufgetragen wird kann man eher vernachlässigen weil es ein recht nutzloser Zustand ist im PvE. Bei einen Venombuild kann ein Dieb 20 Stacks Verwundbarkeit für 5 Sekunden auftragen was zwar praktisch ist, aber die Gruppendps würde eher steigen wenn er voll auf Schaden geht.
  • Spider Venom Das wohl mit Abstand nutzloseste Gift im PvE, es trägt den wohl Schwächsten Zustandsschaden auf nämlich Gift. Zum Vergleich: dieses Gift lässt euch 30 Sekunden lang Gift auftragen, was beim Autoattack mit den Dolchen sowieso häufig auf den Gegner ist (allerdings nicht 100% uptime), das Gift stackt nicht im Schaden nur in der Dauer, das heißt getraidet wird es bis in die Unendlichkeit aufgetragen. Es macht dabei in diesen 30 Sekunden 175 Schaden pro Sekunde, was in diesen 30 Sekunden eine Schadenserhöhung von 5268 darstellt. Assassin Signet gibt euch über den kompletten Kampf verteilt +180 Kraft und beim aktiven Effekt +15% Schaden auf 5 Angriffe was schon allein mehr Schaden darstellt.
    Wenn sich die Bosse über Selbstheilung verfügen (zb FZ Endboss) und euer Gruppendps nicht hoch genug ist könnte man überlegen dieses Gift mit hinein nehmen um seine Heilung zu verhindern bzw zu drosseln.
  • Basilisk Venom das wohl mit Abstand stärkste Gift, welches wohl am häufigsten genutzt wird. Es ist eine Elitefertigkeit die wirklich gut sein kann in einigen Situationen. Es ist das einzige Gift welches (zurrecht) eine Castzeit von 1 Sekunde hat, denn es Versteinert den Feind was ihn Handlungsunfähig macht. Das tolle daran ist, dass es den sogenannten Defiant Buff der Feinde ignoriert. Das heißt man kann ihn jederzeit Stunnen, was einen genialen Schutz vor Kanalisierenden Zaubern bietet zum Beispiel in Cliffside können 2 Diebe die komplette Qual der ganzen Gruppe verhindern indem sie ihn schnell genug unterbrechen. Einer reicht wegen den hohen Cooldown leider nicht aus. Außerdem kann man den Heal im “Schauflerfraktal” verhindern und die Qualle unterwasser gut festhalten. Vor allem wenn die anderen beiden Eliteskills nicht passen ist es ratsam Basilisk Venom zu nutzen.

Es ist eigentlich Schade, dass die Gifte so unheimlich schlecht umgesetzt wurden in Guild Wars 2. Wenn man sie ohne Verstärkung der Traids nutzt sind sie durch ihre hohen Cooldowns einfach zu schwach getraidet muss sich die Gruppe sehr absprechen da der Radius des “Venomshare” viel zu gering ist und wenn die Gruppe soweit fortgeschritten ist um sich so abzusprechen braucht man die Gifte einfach nicht mehr. Es macht allerdings ziemlichen Spaß damit zu spielen.


Traps/Fallen können von Dieben und Waldläufern eingesetzt werden. Es bedarf einer kurzen Zeit sie zu setzen und sie können von Dieben nicht geworfen werden, sondern werden immer da platziert wo sie sich befinden. Ein für den Feind unsichtbares Rechteck der Größe 130×900 wird daraufhin auf den Boden angebracht, wobei der wirkliche Effekt erst ausgelöst wird, wenn ein Gegner darüber läuft. Es gibt vier verschiedene Fallen, wobei im PvE leider nur 1-2 von wirklichen Nutzen sind, über Trapwire und Needle Trap gibt es nicht sonderlich viel zu berichten. Man kann den Effekt aus dem Wiki nachlesen, mehr machen kann man damit aber auch nicht.

  • Shadow Trap wurde im Patch am 25.6 ein wenig verstärkt. Zwar ist der Cooldown ein wenig in die Höhe geschossen, allerdings kann man diese Falle jetzt auch aktivieren ohne das ein Feind darüber läuft. Damit ist sie die einzige Falle, die von euch aus benutzt werden kann ohne NPC erst herum laufen lassen zu müssen. Ihr Anwendungsgebiet ist allerdings trotzdem noch stark eingeschränkt, denn man kann sie nur sinnvoll gegen Fiende nutzen, bei denen man viele Shadowsteps benötigt oder einen “OMG” Panic Button dringend haben möchte, als erstes fiel mir dabei Subjekt Alpha ein (an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Molch und seine Geduld^^) denn dank dieser Falle kann man Subjekt Alpha jetzt mit einen Dolch sehr einfach solo töten, was vorher nur mit einen Schwert ging ohne zu sterben.
    Doch nun zur eigentlich Wirkungsweise: ihr legt die Falle irgendwo hin, wenn ein Feind darüber läuft öffnet sich euch eine kurze Zeitspanne in der ihr den Effekt davon nutzen könnt um unsichtbar zum besagten Gegner zu gelangen, während ihr Macht und Wut erlangt. Im PvE ist allerdings das Blöde daran: ihr wollt im Nahkampf bei euren Feind stehen, da diese sowieso nie weg rennen… wenn ihr im Fernkampf seit wollt ihr kiten und nicht beim Feind stehen und wegen ein bisschen Macht 45 Sekunden cd aufzunehmen ist ein wenig stark verschwendet. Aus diesen Grund ist es sinnvoller die Falle als zusätzlichen Port und Stunbreaker zu benutzen und sie zu zerstören um wieder auf zu stehen, deswegen ist Subjekt ein recht guter Feind dafür weil man bei ihm sehr viele Schattenschritte braucht, ihr müsst nur aufpassen ihn nicht drüber laufen zu lassen
  • Ambush
    Damit könnt ihr einen beschworenen Dieb herbei rufen, der 20 Sekunden lang für euch kämpft oder bis er tot ist. Er besitzt 5.500 Lebenspunkte und dient als eine recht gute Unterstützung. Im Snowblind Fraktal haben ihn viele immer gegen den Endboss drin, weil er guten Schaden macht und eher selten stirbt. Man sollte ihn dort immer am Ende der Qual legen (also den Eiszapfen von der Decke) sodass er herbei eilt, wenn der Boss wieder auftaucht. Außerdem ist er gegen Gegner wie den Sklaventreiber in FZ weg 1 praktisch und bei allen anderen Gegnern bei denen ihr sicher seid nicht zu sterben und somit keinen Schutz braucht. Näheres zu den Dieben wird bei den Elitefertigkeiten erklärt werden.

Tricks stehen ebenfalls nur den Dieben zur Verfügung und sind auch nur eher Situationsbedingt brauchbar. Insgesamt gibt es vier davon wobei zwei eher Condition Builds helfen. Generell spielen sie also keine allzu große Rolle in den meisten Builds

  • Caltrops sind eher von Ninjas bekannt als von Dieben, man wirft sie auf den Boden und hofft, dass der Gegner darüber läuft. Was viele nicht wissen ist, dass es vollkommen egal ist ob der Gegner sich dabei bewegt oder still steht, der Effekt wird trotzdem aktiviert. Sie bleiben 10 Sekunden auf den Boden und verursachen dabei jede Sekunde 10 Sekunden Verkrüppelung der jedoch seit einen Patch nicht mehr mit sich selbst stackt, daher wird der Effekt nur zurück auf die maximale Dauer gesetzt und nicht erhöht. Zudem wird der passive Effekt von Signet of Malice aktiviert, was dafür sorgt, dass ihr jede Sekunde Leben bekommt pro Feind der sich darin aufhält. Deswegen werden Caltrops gern mit Verbindung damit gegen viele Trashmobs verwendet. Zum Beispiel im Schauflerfraktal.
  • Haste ist ein Stunbreaker, der euch für 6 Sekunden von der Last befreit Ausdauer regenerieren zu müssen (:P kleiner Scherz) dafür bekommt ihr Quickness also 1.5fache Angriffsgeschwindigkeit was ein recht guter Schadensbonus ist, wirklich zum Tragen kommt dies beim 25-30-0-0-15 Build weil in anderen die Angriffsschleife von Cloak and Dagger Backstab zu stark unterbrochen wird als das es die DPS stark erhöht. Mit dem Signet of Agility könnt ihr diesen negativen Effekt schnell negieren indem ihr all eure Ausdauer wieder auffrischt. Vor allem in FZ bei Speedruns wird dieser Effekt von Dieben sehr genutzt. Ansonsten ist diese Fertigkeit sehr mit Vorsicht zu geniesen. Wenn man defensiv genug spielt um Angriffe einfach einstecken zu können bringt Haste nicht sonderlich viel, wenn man sehr offensiv spiel bedeutet 0 Ausdauer oft ein Treffen mit den Tot.
  • Roll for Initiative ist eher bei Condition Builds anzutreffen um schnell Initiative zurück zu gewinnen. Mit seinen 60 Sekunden Cooldown bedeutet das herunter gerechnet einen Bonus von 1 Initiative alle 10 Sekunden weswegen es bei allen anderen Builds eher zu schwach ist. Höchstens die zusätzliche Ausweichrolle kommt in manchen Situationen zum tragen, bei Lupicus kann dies praktisch sein. Ansonsten aber eher weniger
  • Scorpion Wire Diese Fertigkeit ebenso wie viele andere nur selten verwendet weil andere Klassen wesentlich besser ziehen können, vor allem immer mehrere Gegner und nicht nur einen. Generell ist es im Kampf sehr nutzlos und kann nur in wenigen Situationen weiter helfen. Im Ascalon Fraktal kann man damit jedoch wunderbar Dulffy ziehen (der 1. Boss vor dem Tor) da diese von Öl beschützt wird und man dies unter seinen Beschuss sonst zuerst zerstören müsste. Durch die 1200 Reichweite kann man ihn vom Tor weg holen, sodass sich die Veteranen um ihm kümmern können ohne zu sterben. Ansonsten kann man es nutzen um einzelne Gegner zu töten während diese in einer Gruppe stehen. Für Anfänger ist dies wohl in Arah interessant um nicht gegen 3 Leute kämpfen zu müssen sondern nur gegen einen von ihnen. Allerdings ist diese Fertigkeit leicht verbuggt, weswegen sie manchmal die Gegner nur zum umkippen bringt und nicht heran zieht, ein Grund mehr sie nicht zu benutzen. Falls die DPS der Gruppe zu niedrig ist und man im Vulcanic Fraktal Probleme hat die Grawle zu töten bevor sie die Opfer erreichen, kann man Scorpion Wire auch verwenden um die armen Menschen im letzten Moment zu schützen. Hier sollte jedoch auf Bodenunebenheiten geachtet werden, da eure Gegner oftmals in der Luft hängen bleiben wenn ein Stein auf den Boden ist

Falls es zum Fall kam und ihr bis hierher gelesen habt werdet ihr euch vielleicht das ein oder andere mal gefragt haben “Dies ist nutzlos, das ist nutzlos, das nur ein 1 oder 2 Situationen annehmbar” denn bis hierher gab es nur eine wirkliche Fertigkeit, die man immer mitnehmen kann. Aber jetzt ist die Zeit gekommen wo die wirklich guten Skills an der Reihe sind weswegen ich sie auch bis zum Schluss aufgehoben habe. Die Deceptions oder auch Täuschungen genannt sind wohl mit großen Abstand das Beste was ein Dieb zu bieten hat. Es gibt im Grunde genommen KEINE Situation in der man sagen könnte, dass man nichts von diesen Dingen gebrauchen kann. Es ist die einzige Kategorie des Diebes in der wirklich alles sehr gern von allen Dieben unabhängig von PvE, PvP, WvW und auch unabhängig von der Skillung benutzt wird.

  • Blinding Powder bietet euch eine recht gute Möglichkeit euch unsichtbar zu machen und eure Feinde um euch herum gleichzeitig zu blenden. Bei getraideten Shadow Arts entfernt es zusätzlich Zustände, Heilt euch, lässt euch bei getraideten Akrobatik schneller laufen und ist generell bei Skipsequenzen gut einsetzbar. Auch beim wiederbeleben von Mitspielern kann es gute Dienste leisten oder auch beim öffnen von Türen wie zum Beispiel im Schauflerfraktal, da es nebenbei eingesetzt werden kann ohne eure derzeitige Aktion zu unterbrechen. Dadurch kann ein Dieb den ersten Schalter öffnen ohne auch nur einmal sichtbar zu werden
  • Shadowstep Ein MUSS in den meisten Situationen. Es ist ein Stunbreaker, ein Port ins Sichere, ein Zustandsentferner für ganze 3 Zustände und das alles in einen Skill. Es ist der Panikbutton in die Freiheit und es gibt kaum Gegner bei denen man diesen Skill nicht braucht. Ob in den Fraktalen, in Arah, Schmelztiegel, Flammenzitadelle, Askalon oder sonst wo dieser Stunbreaker ist gern gesehen. Viele weitere Worte lassen sich darüber eigentlich nicht verlieren, da es so einfach und doch genial ist. Für Bewegungskrüppel und Sprungidioten wie mich ist es außerdem die perfekte Möglichkeit den rollenden Steinen in FZ oder Laufpassagen in Cliffside oder auch Laserangriffen im Schmelztiegel super zu entgehen. Auch beim Skippen der Feinde in Arah hat mir dieser Skill schon oft das Leben gerettet
  • Shadow Refuge Dies ist auch einer der besten Skills der Diebe den man immer dabei haben sollte, wenn man nicht gerade sicher ist nicht zu sterben. Ich sehe es ganz oft, dass Diebe diesen Skill absolut verschwenden um an den Heilungseffekt zu gelangen m ganze 1420 Lebenspunkte zu heilen was meiner Meinung nach…. liebsche ist. Getraidet entfernt er Zustände von euch, leider gibt es einen Bug, der auch bei längerer Tarnung nur 3 Sekunden Stealth ermöglicht statt den 4. Trotzdem reicht dies aus um hilfreich zu sein. Es gibt so viele Einsatzmöglichkeiten für diesen Skill.
    Offensiv benutzt kann man so mit einen 25-30-0-0-15 Build und schlechter Initiativregeneration trotzdem unsichtbar werden ohne Schaden zu verlieren, defensiv kann man damit prima Leute rezzen wenn diese nicht gerade so dumm sind um anzugreifen. Wenn ihr allein auf dem Schlachtfeld steht weil der Rest der Gruppe das Zeitliche gesegnet hat ist es auserdem gut einfach zwischendurch ein Shadow Refuge zu legen wenn eure Lebenspunkte niedrig sind, so habt ihr 16 Sekunden Pause um Luft zu schnappen. Ihr müsst nur wissen bei welchen Feinden dies geht und bei welchen nicht. Lupicus lässt nur 10 Sekunden Stealth zu, der erste Asura auf Weg 2 in Arah ebenfalls, in Askalon sind aber alle Gegner so freundlich und lassen einen in Frieden. So kann man Gegner als Dieb gut allein legen, wenn getraidet hat der Skill einen Cooldown von 48 Sekunden und er bietet 4 Sekunden + 12 Sekunden Stealth (4 beim Stacken, 12 wenn man raus kommt) was bedeutet, dass man nur 32 Sekunden kämpfen muss^^ Wenn man weiß, dass man durch Conditions sterben wird und keinen Zustandsentferner hat, legt man Shadow Refuge um getarnt zu sterben, man hat danach genug Zeit um sich selbst zu rezzen (außer man hat Qual auf sich)
    Alles in Allem ein MUSS für alle Diebe.
    Wenn ihr kurz vor eurem Tot steht und dies wisst, zum Beispiel wenn ihr nur noch 500hp habt und brennen auf euch liegt, könnt ihr Shadowrefuge direkt vor euch legen und darin sterben. Der Skill wird euch dann schnell wieder aufstellen, da im Downstate 2400 hp wieder hergestellt werden, zudem seid ihr die ganze Zeit über unsichtbar und könnt euch bei Feinden die wenig AoE einsetzen gut beleben.
  • Smoke Screen ist ebenso ein verdammt guter Skill, der Leben retten kann. Wenn man nicht gerade im Team mit 3 Wächtern oder 2 Mesmern ist, die Reflektion über die gesamte Zeit aufrecht erhalten können sollte man es unbedingt nutzen. Im Volcanicfraktal, Swampland, Snowblind und in Arah ist es überall extrem praktisch vor Projektilen sicher zu sein. Selbst wenn man es nicht als defensive benötigt kann man mit einen 25-30-0-0-15 Build was eine schlechte Initiativregeneration aufweist einen Smoke Screen legen und mit Heartseeker durch hüpfen. Somit wird man unsichtbar und hat nur 3 Initiative verloren statt den üblichen 6 durch Cloak and Dagger zuerst trifft der Heartseeker, danach ist man unsichtbar und kann mit Backstab angreifen. Das Ganze kann man 2 mal machen in den 7 Sekunden in denen es liegt
    Zudem bietet Smoke Screen eine gute Möglichkeit das gesamte Team während laufsequenzen zu tarnen indem man die Kombo mit dem Shortbow benutzt, man kann dadurch 100% Tarnung haben und allein das Feuer in Snowblind anzünden oder Bomben in Underground Facility hoch legen näheres dazu findet ihr im Bereich Kombos. Was viele auch nicht wissen: Black Powder ist nicht der einzige Skill der blendet, Smoke Screen macht das gleiche wenn sich alle Feinde im Feld befinden

Elite Skills


Im Gegensatz zu anderen Klassen sind die Eliteskills der Diebe allesamt sehr brauchbar und können gut und gerne Leben retten. Sie sind jedoch alle sehr Situationsbedingt, also gibt es nicht eine Fertigkeit, die immer genutzt werden sollte, sondern je nach Situation und Gruppe. Das Basilisk Venom kann unter der Kategorie Gifte gefunden werden, hier werden nur Dagger Storm und Thieves Guild beschrieben.

  • Dagger Storm Der wohl mit Abstand stärkste AoE Effekt eines Diebes. Mit vollen Berserker Build kann man staunen wieviel Schaden damit wirklich gemacht wird, vor allem auf wieviele Feinde. In Kombination mit Signet of Malice ist es vor allem in Volcanicfraktal zu empfehlen während die Raupen spawnen und während Underground Facility also dem Schauflerfraktal. Es ist außerdem die einzige Möglichkeit für einen Dieb an Stabilität zu gelangen weswegen es bei Lupicus gut geeignet ist. Skill selbst ist kanalisierend, das heißt nach einer Ausweichrolle wird er abgebrochen, die Stabilität bleibt allerdings weiterhin vorhanden. Zudem reflektiert man alle Projektiele während des wirkens was oftmals praktisch sein kann, vor allem im Asurafraktal bei den Harpien. Die Nebeneffekte wie Blutung und Verkrüppeln sind eher nicht so wichtig, also nur schöne Nebeneffekte (diese finden eher im WvW ihren anklang) Insgesamt bleibt ihr 8 Sekunden lang in der “Form” wobei ihr jede Sekunde mehrere Dolche werft, die an einen Feind weiter springen. Die meisten geworfenen Dolche die zu sehen sind, dienen eher als visueller Effekt. Wenn alle angezeigt werden würden, würde das den kompletten Bildschirm sprengen, da keine 5 Ziele Begrenzung vorhanden ist wie bei anderen AoEs. Pro Sekunde können demnach auch 10 Feinde getroffen werden, die dann teilweise 3000 Schaden bekommen unter normalen Umständen. Zudem besitzt dieser Skill ein Komboende Whirl.. (siehe Abschnitt Kombo)
    Anomalie: Bei einigen Gegnern wie zum Beispiel Lupicus werden die Projektile nur zurück geschleudert wenn ihr euch nicht bewegt und still stehen bleibt. Dies ist ebenfalls im Vulcanic fraktal also bei den Grawlern so, wobei es dort ab einer gewissen Anzahl auch unzuverlässig ist und ihr dennoch getroffen werdet.
    Gegen jegliche Gegner die euch heran ziehen und selbst Defiant drauf haben oder Stabilität besitzen, zb Alphard in Arah p2 ist der Skill auch nicht zu empfehlen^^" (Taschenlampe unters Gesicht halt “seeeeltsame Dinge werden geschehen”)
  • Thieves Guild Diese Elite wird vor allem genutzt gegen einzelne Bosse, die keinen AoE besitzen wie zum Beispiel der Sklaventreiber in Fz weg 1, der Endboss in Snowblind, den Moosmann und viele weitere. Man beschwört immer einen mänlichen und einen weiblichen Dieb, die über jeweils 8000 HP verfügen. Ihre genauen Angriffe und Schadenszahlen mit Verhalten könnt ihr Hier nachlesen. Sie erweitern euren Schaden recht gut und ziehen vor allem primär Aggro von Bossen, sodass ihr euch auf den Schaden konzentrieren könnt, was praktisch ist in Flammenzitadelle beim Öffnen des Schalters (Ein Grund warum hier vor allem Diebe gern hinein geschickt werden)
    Ich persönlich verwende diesen Eliteskill recht selten, weil Projektiele reflektierten + Stabi + sehr sehr hoher Schaden auf AoE oder Stun meist besser sind. Trotzdem hat Thieves Guild seine Berechtigung
Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012


  • Build: 25-30-0-15-0 (guter Schaden, gute Überlebensfähigkeit), 10-30-0-30-0 (mittlerer Schaden, bessere Überlebensfähigkeit), 30-30-0-0-10 (größter Schaden, geringste Überlebensfähigkeit)
    Ausrüstung: Komplett Berserker mit Kraft, Präzision, Kritischer Schaden, Rubinkugeln statt Runen um die besten Stats noch mehr zu erhöhen. Bei einer sehr guten Spielweise ohne Lebenspunkteverlust kann auch die Rune of the Scholar/Gelehrtenrune benutzt werden.
    Spielweise: Dieses Build ist auf kompletten Fernkampf ausgelegt und damit sehr gut für Spieler geeignet, die gerade mit Berserker anfangen. Bei allen Varianten des Builds geht es schlussendlich um das gleiche – nämlich der Schaden durch Unload/Entladen. Ihr werdet nichts anderes als Unload und euren Autoattack benutzen, weil der Rest nur Verschwendung der Initiative darstellt. Optional könnt ihr als Heilfertigkeit immernoch Hide in Shadows/Schattenversteck benutzen, wenn ihr allerdings bei Signet of Malice/Siegel der Bosheit bleibt solltet ihr es möglichst unterlassen den aktiven Effekt in gebrauch zu ziehen, da ihr mit jeden mal Unload eine Heilung von 800 HP bekommt. Generell könnt ihr je nach Situation eure Hilfsfertigkeiten anpassen. Beim 10-30-0-30-0 Build liegt der Fokus nicht am Maximalschaden eines Unload, sondern in der raschen Initiativregeneration. Diese ermöglicht es euch eure Unloads schneller auszuführen. Alle 10 Sekunden bekommt ihr durch Traids und Fertigkeiten 3 Zusätzliche Initiative – alle 9 Sekunden durch Waffenwechsel auf ein 2. Pistole/Pistole set nochmal 3. Diese Methode ist jedoch nur bei Bossen zu empfehlen, da euch ansonsten der AoE des Kurzbogen fehlt. Alle 1.33 Sekunden regeneriert ihr einen Punkt eurer Initiative, das heißt ihr könnt Unload alle 6.666 Sekunden einmal benutzen. Dieser Cooldown wird durch Opportunist, Quick Recovery, Quick Pockets und Infiltrator’s Signet/Siegel des Infiltrators stark verkürzt, da man nun rund 6 Initiative alle 10 Sekunden zusätzlich regeneriert (Effekt von Opportunist nicht mit einberechnet). Eure Initiativregeneration erhöht sich dadurch von 0.75 Ini/s auf 1.38 Ini/s wodurch der Cooldown bei Unload auf 3.6 Sekunden reduziert wird. Um hierbei den maximalen Schaden zu erreichen ist es jedoch wichtig alle paar Sekunden eine Ausweichrolle auszuführen, damit ihr nie volle Ausdauer habt und damit den Effekt von Fluid Strikes nutzt um +10% Schaden zu erreichen.
    Hilfsfertigkeiten: Da man durch die Kombination Pistole/Pistole keine Condition Removes von Haus aus hat sollte man dringen in den Hilfsfertigkeiten welche einpacken. Bei abgestimmten Teams, einigen Ele, Krieger und Wächtern stellt dies eher weniger Probleme dar, wenn ihr allerdings mit Random Gruppen durch die Dungeons zieht und eure Gegner häufiger Conditions auf euch werfen könnte dies schon eher zu Problemen führen. Signet of Agility/Siegel der Beweglichkeit ist daher immer sehr praktisch, da sowohl der passive Effekt als auch der aktive wirklich zu gebrauchen sind und schon häufiger das Leben retten konnte. Weitere Fertigkeiten die man einpacken kann sind: Shadow Refuge/Schattenzuflucht, Blending Powder/Blendendes Pulver, Assassin’s Signet/Assassinensiegel, Shadowstep/Schattenschritt oder auch Roll for Initiative/Rolle der Initiative
    Vorteile:
    - durch den die recht gute Distanz zum Gegner ein leichteres Überleben
    - eine der besten Möglichkeiten sich an Berserker Gear heran zu wagen
    - hoher Schaden im Fernkampf für einen Dieb (auch wenn andere Klassen hier eindeutig mehr punkten
    Nachteile:
    - schlechterer Condition Remove
    - geringerer Schaden im Vergleich zum Nahkampf
    - ein recht eintöniges Spielverhalten
    - wenig Mobilität

2. Waffenset Kurzbogen

  • Build: 0-30-25-15-0
    Ausrüstung: Komplett Walküre (Kraft, Vitalität, Kritischer Schaden) und Berylkugeln statt Runen um die besten Stats noch mehr zu erhöhen. Bei fortgeschrittenerer Spielweise kann man auch Berserker (Kraft, Präzision, Kritischer Schaden) Accessoires verwenden.
    Spielweise: Dieses Build ist auf Nahkampf – und am besten auf Single Target ausgelegt. Gegen mehrere Feinde sollte man den Kurzbogen heraus holen und darüber den Schaden machen, ansonsten so oft wie möglich mit Dagger/Dagger spazieren gehen. Durch die hohe Vitalität und Zähigkeit durch Schattenkünste seid ihr recht überlebensfähig und könnt Zustände sehr gut entfernen. „Moment?“ werdet ihr euch jetzt vielleicht fragen „wie kritte ich denn mit einer so geringen Präzision?“ Das ist recht einfach durch die 30 Punkte in Kritische Stöße erhaltet ihr Zugang zu Hidden Killer der es euch ermöglicht eine 100% kritische Trefferchance zu erhalten wenn ihr aus der Unsichtbarkeit heraus attackiert. Das heißt selbst mit geringer Präzision sind Kritische Treffer garantiert.
    Eure Angriffsrotation wird also aus Cloak and Dagger/Nacht und Nebel, Backstab/Rückenstich und der Autoattack Kette liegen um die Zeit zu Überbrücken in der ihr den Revealed debuff auf euch habt, der euch ein erneutes entschwinden leider unmöglich macht. Ohne diesen Debuff würde ein Dieb im übrigen mit Abstand den höchsten Schaden im Spiel aufweisen können, da ihr so dauerhaft mit Backstab angreifen könntet und nur noch 10k Angriffe verteilt.
    Zur Überbrückung des Debuff werde ich näher auf die Angriffszeiten eingehen. Eine Angriffskette der Autoattack dauert genau 2.05 Sekunden (näheres dazu findet ihr bei den Erklärungen der Waffen) Cloak and Dagger dauert 0.9 Sekunden, damit wären die 3 Sekunden nahezu perfekt ausgefüllt. Zwischenzeitlich wurde dieser Debuff von 3 Sekunden auf 4 Sekunden erhöht (im PvP liegt er immernoch bei 4 Sekunden) weswegen die Rotation ein wenig schwieriger wurde, jetzt könnt ihr allerdings beruhigt wieder einmal die Autoattack-Kette durchlaufen lassen und danach Cloack and Dagger benutzen.
    Wenn ihr nicht gerade 2 Dolche in der Hand habt benutzt ihr den Kurzbogen mit welchen Cluster Bomb/Splitterbombe eure Hauptschadensquelle darstellt. Außerdem bietet dieser Angriff einen sehr guten Support, da beim nicht detonieren ein Blast Finisher zu stande kommt (näheres dazu im Artikel Combo und bei den einzelnen Waffenbeschreibungen).
    Hilfsfertigkeiten: Shadowstep/Schattenschritt ist als primärer Stunbreaker sehr zu empfehlen, Shadow Refuge/Schattenzuflucht ist ebenfalls ein sehr nützlicher Skill, da es euch dadurch sehr gut möglich ist Verbündete zu beleben. Black Powder/Schwarzpulver, Smoke Screen/Nebelwand oder Ambush/Überfall kann man ebenfalls verwenden. Ansonsten kann man alles je nach Situation austauschen was gerade wichtig ist. Vor allem beim Eliteskill ist es sehr Boss/Situationsabhängig was man einpacken sollte.
    Vorteile:
    - hohe Überlebensfähigkeit bei hohem Schaden
    - sehr gute Zustandsentfernung
    - Initiativregeneration
    Nachteile:
    - schlechter AoE Schaden
    - nicht bzw schlecht im Fernkampf nutzbar

2. Waffenset Kurzbogen

  • Build: 25-30-0-15-0
    Ausrüstung: Komplett Berserker (Kraft, Präzision, Kritischer Schaden) und Rubinkugeln statt Runen um die besten Stats noch mehr zu erhöhen.
    Spielweise: Hierbei handelt es sich nicht unbedingt um ein erstrebenswertes Build sondern eher um eine Art „Übergangslösung“. Wenn ihr irgendwann mit dem 0-30-25-15-0 prima zurecht kommt werdet ihr vielleicht mehr Schaden austeilen wollen. Der erste Schritt vom besagten Build (Dagger/Dagger (Walküre)) ist es Berserker zu nehmen, anschließend solltet ihr zunächst auf 25-30-0-15-0 umsteigen, da es sich zumindest bei mir sehr gut etabliert hat durch die hohe Ausdauerregeneration. Im Grunde genommen macht es ungefähr gleich viel Schaden wie die 0-30-25-15-0 auf Berserker (ok zugegeben ein klein wenig weniger :P) der Schaden der 1er Angriffskette und von Heartseeker ist erheblich höher allerdings werdet ihr nicht so oft in der Lage sein Backstab einzusetzen nämlich nur alle 2-3 Angriffsketten und nicht jede. Hierbei liegt der Grund an den fehlenden 10 Punkten in Shadow Arts – somit erhaltet ihr nicht die 2 Initiative beim Stealthen zurück und verbraucht pro Cloak and Dagger 6 Initiative, die erst nach 7,98 Sekunden im schlechtesten Fall zurück sein werden. Nachdem ihr auf dieses Build umgestiegen seit, werdet ihr vermutlich auch erhebliche Probleme mit Condition Remove haben – also der Zustandsentfernung. Deswegen ist es sehr nützlich Signet of Agility/Siegel der Beweglichkeit einzupacken. Es entfernt euch und all euren Mitspielern einen Zustand und füllt die Ausdauer der kompletten Gruppe wieder auf was wirklich ein sehr nützlicher Effekt ist. Außerdem müsst ihr lernen mehr auszuweichen, immerhin fehlen euch 250 Zähigkeit und eine Menge HP. Wenn ihr mit diesen Verlust gut klar kommt könnt ihr weiter machen mit den nächsten Build nämlich 30-30-10-0-0 oder 25-30-0-0-15^^
    Hilfsfertigkeiten:
    Das gleiche wie auf Walküre jedoch kommt Signet of Agility/Siegel der Beweglichkeit dazu….. Shadowstep/Schattenschritt ist als primärer Stunbreaker sehr zu empfehlen, Shadow Refuge/Schattenzuflucht ist ebenfalls ein sehr nützlicher Skill, da es euch dadurch sehr gut möglich ist Verbündete zu beleben. Black Powder/Schwarzpulver, Smoke Screen/Nebelwand oder Ambush/Überfall kann man ebenfalls verwenden. Ansonsten kann man alles je nach Situation austauschen was gerade wichtig ist. Vor allem beim Eliteskill ist es sehr Boss/Situationsabhängig was man einpacken sollte.
    Vorteile:
    - recht guter Schaden
    - schnelle Ausdauerregeneration
    - guter AoE
    Nachteile:
    - extrem schlechte Zustandsentfernung
    - keine Zähigkeit
    - wenig Leben

2. Waffenset Kurzbogen

  • Build: 30-30-10-0-0
    Ausrüstung: Komplett Berserker (Kraft, Präzision, Kritischer Schaden) und Rubinkugeln oder Rune of the Schloar/Gelehrtenrune
    Spielweise: ACHTUNG: nur für sehr erfahrene Spieler/Diebe geeignet. Anfänger sollten davon dringend die Finger lassen.
    Dieses Build erlaubt maximalen Schadensoutput. Es gibt abgesehen von den Healskill und den 3 Utilityskills absolut keine Defensive. In diesem Build könnt ihr – wie in Backstab mit Walküre genauer beschrieben – eure Angriffsrotation von Cloak and Dagger – Backstab – Autoattack – Cloak and Dagger….. durchführen und erzielt einen sehr guten Schaden. Sowohl im Nah – als auch im Fernkampf gibt es nur ein vergleichbares Build, nämlich 25-30-0-0-15 allerdings auch nur bei Gegnern die ihr schnell umbursten könnt. Bei langen Kämpfen hebt sich dieses hier sehr deutlich ab. Wie fast immer beim Dieb ist es ratsam bei mehreren Gegnern auf den Kurzbogen zu wechseln und mit Cluster Bombs euren Schaden zu machen, bei einzelnen Zielen könnt ihr in den Nahkampf gehen. Dank des Dolchangriffs der Autoattack gewinnt ihr 10 Ausdauer pro Kette, das heißt ihr habt immernoch eine recht angenehme Ausdauerregeneration, jedoch solltet ihr euch nicht scheuen weiter auf den Feind einzuprügeln wenn ihr wenig davon habt. Meiner Erfahrung nach bin ich öfter gestorben weil ich zu vorsichtig war und auf ein wenig Distanz gegangen bin um zu warten bis ich mehr Ausdauer habe was ein Fehler ist. Je mehr ihr angreift desto besser. Zur Not solltet ihr auch immer Signet of Agility/Siegel der Beweglichkeit dabei haben. Sowohl der passive als auch der aktive Effekt ist sehr sehr gut und ich würde bei fast keinen Gegner in den Kampf gehen ohne dieses Siegel zu haben. Einen lebensrettenden aktiven Effekt und 180 Präzision, die in etwa 8-9% Kritische Trefferchance darstellen sind einfach genial zu haben. Ansonsten gibt es nicht viel mehr zu sagen, ihr führt solang eure Angriffsrotation durch bis euer Gegner bei 25% Leben angekommen ist, danach macht ihr mit Heartseeker schaden. Um dabei größtmöglichen Nutzen heraus zu holen solltet ihr lernen einzuschätzen wieviele Heartseeker der Gegner aushalten kann. Da ihr 10% höheren Schaden anrichtet wenn ihr mehr als 6 Initiative habt ist es sinnlos 4 mal Heartseeker zu machen um danach 10s lang mit Autoattack herum zu gammeln und dabei sehr viel Schaden verliert. Zudem könnt ihr sehr leicht das Zeitliche segnen wenn ihr wie wild die 2 drückt. Hierfür ist es ratsam am besten 2 mal Heartseeker zu nutzen um danach 2 mal die Autoattackkette durchzuführen. So haltet ihr eure Initiative hoch und macht trotzdem erheblichen Schaden.
    Noch ein kleiner Tipp am Rande: wenn ihr sehr wenig Leben habt und euer Gegner unter 25% Leben ist (und eure Gruppe ihn sowieso in den nächsten 5-10 Sekunden tot bekommt) und all eure defensiven Skills auf Cooldown sind ist es wesentlich ratsamer Amok zu laufen und euch zu tode zu Heartseekern. In diesen 2-3 Sekunden macht ihr erheblichen Schaden, da die 10k Grenze sehr schnell erreicht ist. 40.000 Schaden durch Heartseeker ist wesentlich besser für die Gruppe als 10-20k durch den Kurzbogen nur um dann trotzdem zu sterben weil ein Fernkampfangriff auf euch zu kommt. Allerdings sollte diese massiv aggresive Methode nur dann in betracht gezogen werden, wenn die Gruppe den Gegner mit großer Sicherheit auch zu 4. tötet. Leichte Endbosse, Askalon weg 1 und 2 und ähnliches bei dem ein Wipe relativ ausgeschlossen ist. Wenn bereits 3 Leute im Downstate sind und der letzte nur noch 1% Leben hat ist es nicht so ratsam dies zu tun^^"
    Ich sehe nur viel zu viele Spieler die bei wenig Leben die komplette Notbremse ziehen und weg laufen, obwohl ein paar weitere Schläge gereicht hätten um das Ziel zu töten bevor man selbst sterben kann.

Was mir persönlich sehr gefällt ist die hohe Variablität des Builds. Ihr könnt damit nahezu jedes Waffenset optimal nutzen einfach weil die 30 Punkte in Deadly Arts und Critical Strikes euren Schaden erheblich erhöhen. Wenn ihr mit einen Dolch angreift und euer Feind weniger als 50% Lebenspunkte besitzt bekommt ihr insgesamt einen Schadensbonus von 35% nur durch die Traids, hinzu kommen nochmals 5% wenn euer Leben über 90% ist. In den Fraktalen sollten bei so ziemlich jeden Gegner die Waffen trotzdem geändert werden. In Cliffside benötigt man zum Beispiel bei den Trashmobs eher ein Schwert wegen den Cleave AoE als einen Dolch. Hier kann man leicht Dagger Training mit Combined Training ersetzen und mit Pistol Whip seinen Schaden fahren. Wenn man zu sehr in die Defensive gedrückt wird in einen Kampf und das zu Beginn schon weiß kann man auch 2 Pistolen ausrüsten und fügt immernoch einen sehr hohen Schaden zu.

Zudem sind die 10 Punkte in Shadow Arts sehr nützlich im Grawlfraktal weil man hier Master of Deception sehr gut nutzen kann in Verbindung mit Smoke Screen/Nebelwand in Absprache mit Wächtern, Ele oder anderen Klassen die projektilblockende Fertigkeiten benutzen können ist das ein extremer Vorteil.
Hilfsfertigkeiten: siehe 25-30-0-15-0
Vorteile:
- extrem guter Schaden
- schnelle Ausdauerregeneration
- guter AoE
Nachteile:
- extrem schlechte Zustandsentfernung
- rezzen = Selbstmord… Nie, aber wirklich NIE Leute aufstellen wenn ihr nicht beide unsichtbar seid. Ihr seid mit diesem Build absolut brüchig
- keine Zähigkeit
- kein Leben


2. Waffenset Kurzbogen

  • Build: 25-30-0-0-15
    Ausrüstung: Komplett Berserker (Kraft, Präzision, Kritischer Schaden) und Rubinkugeln oder Rune of the Schloar/Gelehrtenrune
    Spielweise: ACHTUNG: nur für sehr erfahrene Spieler/Diebe geeignet. Anfänger sollten davon dringend die Finger lassen.
    Im Grunde genommen ist dies ein Burstbuild aus dem sPvP und WvW worüber sich so viele Leute immer beschweren. Die Diebe, die plötzlich auftauchen und ihren Burst benutzen und danach keine Defensive mehr haben… jedoch sind dann die meisten Feinde tot nach ihren Burst zumindest sollten sie es sein. Genau hier ist der Knackpunkt im PvE denn hier wird eure Defensive das aktive Ausweichen und Reflekts von Verbündeten sein. Dieses Build wird vorwiegend in FZ weg 1 benutzt um den Gegner binnen wenigen Sekunden weg zu Bursten, es kann aber auch überall anders gespielt werden, ich persönlich habe es auch in den Fraktalen und in Arah getestet und es funktioniert ebenfalls recht gut, vor allem kann man es binnen wenigen Klicks zu einen Pistole/Pistole Build umbauen Mir fehlen allerdings die 10 Punkte in Shadow Arts wegen den 20% weniger cd auf Deceptions beim Grawlfraktal. Zu Beginn nutzt man die Cloak and Dagger Kombo, allerdings kann man dies nicht so häufig tun wie bei 30-30-10-0-0 weil die Initiativregeneration eher schlecht ist daher solltet ihr die Autoattack etwas öfters durchziehen. Ab etwa 40% Leben der Gegner solltet ihr darauf achten volle Initiative zu haben um dann mit Heartseeker (hinter den Gegner) durchzustarten. Dabei können gut und gern 22.000 Schaden mit Heartseeker erzielt werden bei vollem Buff, normal dürften aber auch 13k Heartseeker drin sein.
    Generell gibt es nicht viel mehr zu erzählen als bei den anderen Builds, schaut euch einfach die 30-30-10-0-0
    Hilfsfertigkeiten: siehe 25-30-0-15-0
    Vorteile:
    - extrem guter Schaden
    - guter AoE
    Nachteile:
    - extrem schlechte Zustandsentfernung
    - keine Zähigkeit
    - kein Leben
    - schlechte Initiativregeneration

generell können auch alle möglichen anderen beliebigen Builds erstellt werden, das Prinzip bleibt jedoch immer das gleiche. Im Nahkampf mit Dolchen Singletargetschaden anrichten, bei mehreren Feinden auf Schwert oder Kurzbogen wechseln. Im Fernkampf so oft wie möglich die Pistolen in die Hand nehmen.
Mit dem Dolch versuchen den Schaden immer über Backstab zu machen, die Initiative über 6 zu halten und überleben….. Eine Spielweise direkt auf Schwert oder Kurzbogen zu legen ist meiner Meinung nach eine weniger gute Idee, da Dolche mehr Schaden anrichten als ein Schwert und Pistolen besser sind als der Kurzbogen vom Schaden her, generell sollte man jedoch beachten, dass ein Dieb nur so gut ist wie seine Ausrüstung. Ich kann es nicht oft genug betonen: Ihr solltet jede Waffe dabei haben mit verschiedenen Sigillen. Manchmal ist ein Schwert besser als ein Dolch, manchmal ist Schwert/Dolch besser als Schwert/Pistole. Euch wird sicher aufgefallen sein, dass sich die P/P Builds denen von D/D recht ähneln, das hat alles seinen Grund

Man kann genauso 0-30-20-20-0 oder 0-30-10-30-0 nutzen oder auch 0-30-20-0-20 um damit die Gruppe besser buffen zu können ihr solltet nur immer darauf achten 30 Punkte in Critical Strikes zu haben und 10 Punke in Shadow Arts zu tun wenn ihr nichts in Deadly Arts packt.
Der Rest kann an euren Spielstil angepasst werden, je nachdem was euch besser gefällt.

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012


Das hier wird eher weniger ein direktes Build sondern eher eine Richtlinie wie es meiner Meinung nach am angenehmsten ist sich zu leveln. Vor allem als neuer Spieler kann das Ausweichsystem zu Beginn schwierig sein. Da Diebe kaum Zugriff auf Schutz/Regeneration/Aegis und andere Segen haben die das Leben erleichtern ist es ratsam als Anfänger etwas defensiver an die Sache heran zu gehen. 

Die beste Methode ist daher ein Conditionbuild auf Dolch/Dolch mit dem Hauptaugenmerk auf Death Blossom/Todesblüte. Wie dieser Skill genau funktioniert wird oben bei den Waffenskills erklärt, daher gehe ich hier nicht nochmal auf seine Vorteile ein. 
In Kombination mit einer Punkteverteilung mit 0-0-30-20-20 solltet ihr dann recht überlebensfähig sein. Im Großen und Ganzen wird es euch helfen mit den Mechaniken in Guild Wars 2 vertraut zu machen ohne gleich den Löffel abgeben zu müssen.

Man kann damit prima lernen wie man ausweicht und trotzdem noch einen soliden Schaden fürs open PvE machen – also da wo ihr als Neuling vor allem leveln werdet. 
Das tolle daran ist, dass ihr euch nicht wie beim Elementarmagier oder Ingeneur auf 100 neue Sachen konzentrieren müsst, sondern euch auf das wesentliche konzentrieren könnt, nämlich das Beobachten der Gegner, euren Bewegungen und das Ausweichen. Als Angriff wird einzig und allen die Taste 3 dienen. Ab und zu könnt ihr natürlich auch mit dem 1er Angriff des Dolches angreifen aber das passiert dann eher automatisch. 

Ich möchte hier jetzt nicht weiter auf die einzelnen Detaills eingehen, denn die werdet ihr sowieso nicht brauchen um Spaß an einen Dieb zu finden oder um gut durch das Spiel zu kommen. 

Doch nun kommen wir erstmal zum Build und der Ausrüstung:
Build: 0-0-20-20-20
Ausrüstung: prinzipiell ist es relativ egal was ihr euren Dieb anzieht. Am besten ist es natürlich wenn ihr Kleidung tragt mit Zustandsschaden, allerdings könnt ihr zu Beginn genauso gut Kraft oder Vitalität anziehen. Nur von Heilkraft würde ich eher abraten. Es ist eher wichtig die Verteidigung, die standart auf den Ausrüstungsgegenständen drauf ist mit zu nehmen, daher solltet ihr euch alle 5-10 Level neue Kleidung zulegen, das meiste werdet ihr allerdings so finden von Questabschlüssen, Kartenabschlüssen oder von normalen Gegnern in der Welt

Spielweise: Wie gesagt reicht es vollkommen aus nur die Taste 3 zu drücken, der Rest passiert vollkommen passiv. Euer Leben wird durch Signet of malice/Siegel der Bosheit automatisch wieder aufgefüllt, zudem auch wenn ihr bereits 20 Punkte in Akrobatik habt durch Assassin’s Reward/Belohnung des Assassinen, Zustände werden ebenfalls mehr oder weniger automatisch entfernt wenn ihr zu viel Schaden nehmt und somit unsichtbar werdet. Wenn ihr zu viel Schaden bekommen solltet könnt ihr auch Blinding Powder/Blendendes Pulver benutzen und so eure Zustände entfernen und kurz verschnaufen. Beachten solltet ihr nur, dass Unsichtbarkeit nicht mit Unverwundbarkeit gleichzusetzen ist. Nur weil eure Gegner euch nicht sehen können nehmt ihr trotzdem noch Schaden wenn diese angreifen. Zudem existiert eine 3 Sekundenspanne in der ihr euch nicht erneut tarnen könnt wenn ihr aus der Tarnung heraus angegriffen habt. Für den Anfang empfehle ich deswegen so lang in den Schatten zu verharren bis eure Unsichtbarkeit endet, dann könnt ihr wieder angreifen.

Zur Punkteverteilung: zu allererst rate ich 10 Punkte in Shadow Arts zu verteilen, das ist der 3. Baum also der in der Mitte. Dadurch erhöht sich eure Zähigkeit und ihr erlangt die Gabe Zustände zu entfernen. Anschließend würde ich empfehlen 10 Punkte in Trickery, also den letzten Baum ganz unten zu stecken, dadurch bekommt ihr schneller Initiative zurück wenn ihr stehlt und hinterlasst Caltrops/Krähenfüße beim ausweichen oder könnt mehr unsichtbar werden, je nachdem was ihr wählt, die II oder die III (ist prinzipiell egal, könnt ihr euch also aussuchen)
Für die nächsten 10 Level solltet ihr die Punkte auf Acrobatic, belegen. 

Wenn ihr Level 40 erreicht habt könnt ihr einen Diebestrainer aufsuchen, der als schwarzes Buch in den Städten markiert wird, dort kauft ihr dann ein Buch von ihm um weitere Punkte freischalten zu können und um die bisher gespendeten neu verteilen zu können. Jetzt ist es besser die Punkte mit 0-0-10-0-20 zu verteilen um 3 Zusätzliche Initiative zu erhalten, sodass ihr 3 mal Todesblüte einsetzen könnt statt nur 2 mal. Bis Level 50 sollte eure Verteilung dann 0-0-20-0-20 aussehen und auf Level 60 dann 0-0-20-10-20. Die verbliebenen Punkte könnt ihr setzen wie ihr wollt. Prinzipiell mag ich es am liebsten 30 Punkte in Shadow Arts zu haben, Acrobatic und Trickery sind aber ebenso möglich. Wenn ihr fragen dazu habt könnt ihr mich jederzeit ingame, hier im Topic oder auch per PM anschreiben, ich freue mich euch helfen zu können
Dann wünsche ich euch noch viel Spaß beim Leveln eures Diebes

Kombos:


Diebe können wohl die beste Klasse sein, was das nutzen von Kombos angeht. Eigentlich sind Ele stark dafür bekannt viele Kombos zu nutzen um Macht zu stacken, allerdings können dies Diebe noch besser wenn sie einen Kurzbogen tragen. Durch Cluster Bomb sind wir in der Lage in schnellen Abständen, ohne direkten Cooldown in Kombofelder einen Finisher des Typs Blast / Explosion herein hauen zu können.

Eine Tabelle mit allen Kombos ist Hier zu finden dort steht ebenfalls wie sie funktionieren mit welchen Bedingungen, daher werde ich nicht nochmal hier darauf eingehen. Für den Dieb sind folgende Felder besonders wichtig: Rauch, Feuer, Wasser.
Die standart Initiativregeneration eines Diebes beträgt 0.75 Initiative/Sekunde oder anders herum in 1.33 Sekunden bekommen wir 1 Initiative zurück. Cluster Bomb verbraucht dabei 3 davon, das heißt wir können effektiv gesehen alle 4 Sekunden eine Kombo aufbauen. Daher können wir alle 4 Sekunden 3 Stacks Macht für 20 Sekunden auftragen, die Gruppe um 1300 HP heilen und die Gruppe wunderbar Stealthen durch ein Rauchfeld.
Gegen viele Trashmobs ist es zudem praktisch ein Giftfeld zu nutzen um Schwäche zu verteilen. Bei 15 Punkte in Deadly Arts reicht es aus einmal Choking Gas zu nutzen um den Trash zu schwächen.. Bei Bossen ist dies natürlich nicht notwendig.

Wenn man einen Dolch in der Hand hat sollte man vor allem Rauchfelder nutzen wie Smoke Screen um sich unsichtbar zu machen ohne Initiative zu verbrauchen. Praktisch kann dies sein, wenn man keine 10 Punkte in Shadow Arts hat um so über 6 Initiative zu bleiben um 10% mehr Schaden anzurichten.

Die restlichen Kombos sind eher “nice to have” aber nicht sonderlich notwendig. Viel mehr gibt es dabei auch nicht zu sagen. Beim Ele ist dieses Thema komplexer weil mehr Elementwechsel damit verbunden sind und er die Felder selbst legen kann. Beim Dieb gibt es darüber weniger zu sagen, weil es einfacher ist einfach eine Taste zu drücken als viele. Was man jedoch wissen sollte ist, dass die Kombos nur eine Reichweite von 360 haben. Das heißt wenn ihr meilenweit entfernt seid bringt es euch gar nichts. Ihr solltet dann schon selbst in der Nähe vom Feld sein.
Mit einen Stabele kann man so eine ganze Gruppe hoch heilen und mit einen Dagger/Dagger Ele kann man gut einen 25er Stack Macht verteilen bevor man auf die eigene Nahkampfwaffe wechselt.

Was viele nicht wissen und mir auch erst vor kurzem zufällig eingefallen ist. Wenn man seine Kamera nach ganz oben dreht, sodass man seinen Char von oben sieht gibt es einen lustigen Trick um sich selbst gut tarnen zu können. Wie gesagt bewegt man die Kamera komplett nach oben, nachdem man ein Rauchfeld gelegt hat drückt man die “Streifen” Taste, damit der Char nach Rechts oder Links bewegt wird und drückt anschließend Heartseeker. Dies ermöglicht es einen nicht ganz vollendeten Sprung zu erzielen. Ohne Speedboost kann man sich damit innerhalb des Rauchfeldes durch Heartseeker bewegen und muss nicht heraus hüpfen. Man springt dann sozusagen ein wenig seitlich mit einen “verkrüppelten” Heartseeker im Feld herum.

Fraktale


Gute Diebe haben immer das richtige Werkzeug um mit Fingerspitzengefühl ihre Arbeit zu vollbringen” genau so verhält es sich in Guild Wars 2 ebenfalls. Es reicht nicht aus einfach nur 2 Dolche und 1 Kurzbogen zu besitzen, nein. Man benötigt mindestens 2 Pistolen, 1 Schwert, 2 Dolche und 1 Kurzbogen um überhaupt jeder Situation gewachsen zu sein.
Ich persönlich besitze insgesamt 5 Dolche, 3 Schwerter, 3 Kurzbögen und 3 Pistolen.
Neben den Sigillen wie Undead Slaying für Arah und Subjekt Alpha sowie Sigil of Night und Sigil of Smothering für die Flammenzitadelle besitze ich noch Sigil of Accuracy und Sigil of Force für die normalen Tätigkeiten. Auf meinen Bögen befinden sich einmal Sigil of Elemental Slaying für Vulcanic, zum anderen Sigil of Bloodlust zum Kraft stacken und als letztes noch Sigil of Fire. Letzteres benutze ich allerdings recht wenig und eher wenn ich gegen beschworene Feinde kämpfe, die keine Elementare sind und ich einen schlechten Tag oder eine schlechte Gruppe habe und somit nicht in den Nahkampf gehen kann. Auf den Pistolen befinden sich ebenfalls + 5%Schaden und kritische Trefferchance zudem noch einmal Sigil of Energy welches ich aber nur in Kombination mit einen Schwert nutze. Auf diese packe ich immer ebenfalls ein Sigil of Fire, ein Sigil of Undead Slaying und ein Sigil of Bloodlust.

Standartmäßig verwende ich immer Doppeldolch mit den + 5% Boni, je nach Gegner und Tageszeit im Dungeon (zb in CoF ist immer Nacht) tausche ich diese dann gegen entsprechend andere Sigile. Da ich den Bogen nur für AoE benutze ist dort standart Bloodlust drauf.

Auf dem Schwert benutze ich gegen Trashmobs immer Sigil of Fire für einen erhöhten Schaden und auf der Pistole + 5% Schaden. Gegen Bosse hingegen dann eher das Sigil of Energy – besonders gegen Lupicus

Als Nahrung wird euch hauptsächlich Omnomberry Ghost dienen und dazu immer Dungeon/Gegnerbedingte Potions ich selbst habe 6 verschiedene nämlich gegen Untote, Flammenlegion, Elementare, Krait, Banditen (zu denen zählen Ascalonier im Fraktal, und Schaufler die ich immer mal benutze wenn ich es brauche. Subjekt Alpha zählt im Übrigen als Untot^^


Der Riese, der befreit werden will – Hier können Diebe vor allem Punkten, da wir mit Abstand die besten “Tanks” im spiel sind. Es gibt kaum eine andere Klasse, die sich so Brainafk in die Feinde stellen kann und keinen Schaden nimmt. Euer Waffenset für die Mobs wird Schwert/Pistole sein, gegen den Boss im ersten und letzten Kampf könnt ihr euch im Grunde genommen für euer Lieblingsset entscheiden. Wenn ihr gut genug seid und eine fähige Gruppe habt, könnt ihr mit Doppeldolch in den Nahkampf stürmen, bei nicht so starken Leuten ist es ratsamer in den Fernkampf zu gehen. Ich persönlich nutze zusammen mit meinen Elekollegen den Dolch um den Feind zu legen.
Als Fernkampf würde ich mich für den Kurzbogen und Pistole/Pistole entscheiden. Wie man das Build am besten umbaut wird ja weiter oben beschrieben. Ändert einfach alle Eigenschaften so ab, dass es am besten auf die Pistole passt.

  • 1. Kampf
    Hier ist der Boss eigentlich immer recht einfach und stupide, er läuft sehr langsam, weswegen man ihn recht gut Kiten kann. Er beherrscht jedoch einen recht raschen und mächtigen Hammerschwung (der mich schon ab lvl 20 onehittet v.v) den man dringend ausweichen sollte. Hierbei ist es Gold wert einen Wächter dabei zu haben, der einen Aegis buffen kann, da dieser Hammerschwung eigentlich der einzige Angriff ist, der einen treffen sollte. Den Rest kann man eigentlich ganz gut ausweichen bzw als Dieb unterbrechen, dazu komme ich noch.
    Als Hilfsfertigkeiten empfehle ich auf jeden Fall Shadow Refuge. Falls doch mal jemand umfallen sollte könnt ihr die Personen so wesentlich besser aufheben, wenn ihr natürlich übermäßig Suizidgefährdet seid und auf Nervenkitzel steht könnt ihr auch so zum rezzen begeben…. Allerdings liegen bei seinen Hammersprung dann eben alle…. Zudem ist Signet of Agility bei mir immer dabei. Als drittes und letztes benutze ich den Smoke Screen um seine Projektiele blocken zu können wenn ich im Nahkampf stehe. Als Elite kann man so gesehen alles benutzen. Als nützlichsten ist jedoch Basilisk Venom da man dadurch seinen AoE verhindern kann. Sobald euer Gegner leicht in die Knie geht und seinen Hammer mit beiden Händen nach unten hält beginnt er einen kanalisierenden Zauber zu Casten, der AoE Kreise auf den Boden legt. Dieser verursacht verschiedene Zustände und Qual. Da Basilisk Venom Defiant ignoriert und den Boss immer Stunt verhindert man viele Kreise und damit verbunden tote in der Gruppe. Im Normalfall kann man ihn jedes 2. mal daran hindern.
  • 2. Kampf
    Es geht nun weiter, ihr habt euren Gegner besiegt, als Loot hinterlässt er euch einen schicken Hammer den es zu tragen gilt… Als freundlicher Dieb könnt ihr diesen nehmen und nach oben tragen. Als schlauer Dieb lasst ihr ihn von jemand anderen aufhaben. Euer Outfit könnte schließlich schmutzig werden und der Hammer sieht so gar nicht elegant aus neben euren Dolchen.
    Außerdem wären wir so gezwungen einen so primitiven Laufweg zu nehmen. Wir machen stattdessen folgendes: Wir schnappen uns einen Kurzbogen und stellen uns direkt zu Beginn der ersten Laufpassage, danach zielen wir mit Infiltrator’s Arrow so nach oben wie man es im Screenshot sehen wird, den ich hier noch einfügen werde, eine Etage über uns um dort hoch zu porten. Beim 2. mal machen wir das gleiche und sind so innerhalb von wenigen Sekunden oben angelangt wo uns nach einen kurzen Gang die nächsten Gegner anlachen.
    Hier liegt der Hauptgrund dafür, dass wir so schnell laufen müssen, denn im Gegensatz zu anderen Klassen heißt es hier nochmals Waffen und Eigenschaften wechseln. Wir nehmen nun alles heraus was Bonusschaden an Pistolen und Dolchen gibt, bei vorhandenen Punkten in Shadow Arts ist nun auch + Initiative beim stealthen nicht mehr wichtig. Das heißt so ziemlich alles was wir vorher drin hatten wird gewechselt, die Eigenschaften werden ebenfalls teilweise geändert.
    Shadow Refuge werden wir nicht brauchen, dafür können wir Assassins’Signet einpacken. Zudem werden wir statt Hide in Shadows lieber Signet of Malice mitnehmen. Für Basilisk Venom besteht ebenfalls kein bedarf mehr, Dagger Storm wird dafür seinen Platz einnehmen. Smoke Screen kann im Grunde genommen ebenfalls heraus, man kann es aber auch drin lassen wenn man zu faul ist.
    Wenn ihr damit fertig seid, dürften so langsam eure Teamkollegen angetrudelt kommen.
    Ihr stürmt nun in die Gegnermenge und beginnt alles und jeden Angriff zu tanken indem ihr mit viel geschick – welches nur durch Jahrelanges Training erworben werden kann – die Taste 5 drücken…. ja ein bisschen Spaß muss sein :P
    Black Powder ist im Grunde genommen alles was ihr brauchen werdet. Stellt euch einfach in die Gegnermenge und fangt an alles zu blenden was auf euch zu kommt, während ihr großen Schaden mit euren Schwert austeilt. Solange weniger als 5 Gegner vor euch stehen dürftet ihr wenig bis gar keinen Schaden nehmen, weil sie immer wieder geblendet werden… So werdet ihr euren Weg bis oben hin fortsetzen. Immer schön den Hammer von anderen tragen lassen, hoch porten, Pistole 5, Schwert 1 und weiter gehts….
  • 3. Kampf
    Nachdem nun alle Siegel zerstört wurden befindet ihr euch nun wieder vor dem Boss vom Anfang. Für die letzten 2 Siegel habt ihr euch vielleicht dazu entschieden Assassin’s Signet heraus zu nehmen und wieder auf Shadow Refuge zurück zu greifen. Es gibt immer mal ein paar Irre die in Gegnermengen hinein stürmen und noch schlimmere die mit hinein laufen. Als Dieb müsst ihr dann für deren Überleben sorgen, was mit Shadow Refuge am besten funktioniert wenn etwas schief geht…. Falls ihr wollt könnt ihr auch die Caltrops + Signet of Malice Kombo verwenden um euch besser hoch zu heilen.
    Nun wieder beim Boss angekommen werden wir wieder alles wechseln. Dolche bzw Pistolen statt Schwert/Pistole und als 2. Waffenset den Kurzbogen. Ihr könnt natürlich auch Dolch/Dolch und Pistole/Pistole verwenden… ist alles geschmackssache, nur finde ich es persönlich besser einen defensiven Kurzbogen zu haben. Vor allem da der Boss manchmal Projektiele Reflektiert ist es sehr ärgerlich, wenn ihr kurz in den Fernkampf gezwungen werdet, nur um euch dann durch Unload einen schnellen Selbstmord zu bescheren.
    Als Heilfertigkeit ist wieder Hide in Shadows recht geeignet, auf jeden Fall Shadow Refuge zum rezzen, Signet of Agility falls euch die Ausdauer ausgeht und Smoke Screen für die beschworenen Adds die der Boss manchmal beschwört (die im Grunde genommen schlimmer sind als der Boss selbst weil man ihnen nicht endlos ausweichen kann).
    Als Elite kann man wieder nehmen was man möchte, ich habe immer Basilisk Venom zur Unterbrechung dabei.
    Weiter gehts, Schaden machen, überleben, Schaden machen, überleben. In der ersten Phase wird der Boss genau gleich sein wie am ersten Kampf unten. Irgendwann wird er den Hammer fallen lassen und Adds spawnen. Jetzt müsst ihr schnell sein, denn im Normalfall werden Randoms jetzt so schnell wie möglich einen Hammer nehmen, den ersten Chanter angreifen und damit das Siegel anhauen. Um in dieser Situation überleben zu können (davon kann ich lieder singen) müsst ihr als offensiver Dieb schneller sein als eure Gegner ähm ich meine Teammitglieder. Ich benutze in dieser Situation immer folgendes: Steal + Cloak’n Dagger zum ersten, Backstab, die normale Angriffsroation so lang wiederholen bis er tot ist. Dann schnell mit Heartseeker zum nächsten und diesen ebenfalls töten. Ganz wichtig ist, dass ihr nicht den gleichen angreift wie der Rest, dann könnt ihr euch auch gleich hinlegen und sterben. Das Problem bei PuGs ist meistens, dass diese recht defensiv sind oder schlicht und ergreifend keine Ahnung haben. Denn im schlimmsten Fall steht ihr gestunnt und vollkommen schutzlos da während 3-4 Chanter auf euch einprügeln und der Boss eventuell schon weitere Adds ruft.
    Deswegen ist es dringed ratsam ERST alle Chanter bis auf einen zu töten und DANN an dem letzten den Hammer aufzuladen. Auf einen gewissen Level haben das dann alle verstanden… sollte man meinen…
    Nun gut, Phase 2. Er beschwört jetzt immer 2-4 Adds die einen angreifen und mit schnellen Attacken recht nervig sein können. Zu viele Pugs machen hier wieder das gleiche “Die Adds kommen doch eh wieder… ignorieren wir sie einfach und greifen nur den Boss an” ganz doofe Sache muss ich sagen, denn kleinen weißen Viecher machen mehr Schaden als der Boss. Deswegen immer auf den Kurzbogen wechseln und Smoke Screen legen. Wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht wie die Aggro bei denen funktioniert, vielleicht gibts auch eine integrierte Gesichtsaggro aber auf jeden Fall werde ich bei so ziemlich jeder Gruppenkonstellation angegriffen, es kann sein, dass sie auf denjenigen gehen mit der wenigsten Zähigkeit (was dann ich wäre) in vielen Fällen
    Der Boss wird hier fast schon nebensächlich. Sein einziger Angriff neben den Autoattack ist seine ziemlich leicht ausweichbare Qual. Signalisiert wird dies durch seine Buffleiste, denn er bekommt Schutz, hebt dann seinen Hammer und wirft eine große weiße Wolke oder wie man das auch immer beschreiben kann herbei. Der Screen wird kurz hell und im schlimmsten Fall liegen 3/5 Spielern auf den Boden. Eigentlich muss man nur ausweichen sobald man seine Hammeranimation sieht, dann ist es recht leicht. Das gemeinste an diesen Angriff ist, dass er danach Projektiele reflektiert. Greift daher besser mit Cluster Bomb an und nicht mit den Autoattack des Kurzbogens.
    Falls es mal schlecht für euch aussehen sollte und viele tot sind könnt ihr entweder ehrenhaft auf den Kampffeld sterbt oder (was ich besser finde) ihr tarnt euch Diebeslike mit Shadow Refuge (natürlich nur wenn nur noch einer lebt außer euch und es aussichtslos ist) und lauft zurück zum Tor, also Richtung ausgang. Da ihr noch die Nebelwand drin habt könnt ihr auch noch diese Kurzbogen Kombo nutzen um euch weiter zu tarnen. Wenn ihr weit genug weg steht kommt ihr so aus den Kampf und euer komplettes Team kann resetten.
    Falls ihr nicht aus den Kampf kommen solltet ist die Chance dennoch recht hoch Aggro zu verlieren, heilt euch erstmal hoch und wartet bis all eure Skills wieder einsatzfähig sind. Dann geht ihr auf den Boss zu um schnellstmöglich in einen Käfig gesperrt zu werden, was einen weiteren “Angriff” von ihm darstellt. Dort angekommen greift ihr diesen an bis er nur noch wenig Leben hat, danach wartet ihr ab bis eure Skills wieder nicht mehr auf Cooldown sind, macht den Käfig komplett kaputt und haut schnellstmöglich Shadow Refuge auf euch, um abermals zu den Punkten zu laufen an denen ihr aus den Kampf kommt.
    Das war es dann, viel Erfolg bei Cliffside, ich hoffe die Tipps helfen euch
Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012


Snowblind ist definitiv eines der leichteren Fraktale, egal ob auf level 1 oder level 79 die Schwierigkeit ändert sich nicht wirklich…. zumindest für uns Diebe. Sowohl auf level 20 als auch auf level 49 ist man durch die meisten Angriffe als 30-30-10-0-0 voll Berserker Dieb nach einen Schlag tot, von daher lernt man früh richtig auszuweichen, die Erhöhung der Schwierigkeit ist also nicht sooooo hoch^^
Doch nun zum Fraktal: Ihr wollt ihr einen Kurzbogen + Schwert/Pistole und beim Endboss Doppeldolch benutzen. Nachdem ihr euren Weg nach unten gefunden habt geht es los, es gibt am Feuer im Grunde genommen 3 verschiedene Wege. 2 leichte und einen schweren (wie ich finde)
Viele Gruppen wollen hier um das Feuer herum kiten. Ich gebe zu ein absoluter Kitekrüppel zu sein, wenn ich etwas nicht kann, dann ist Gegnermengen herum zu ziehen. Das konnte ich nicht beim frühen FZ weg 2 (es war von Beginn an leichter die Feinde einfach umzubringen statt umher zu laufen) und jetzt auch in Snowblind. Wenn es euch auch so geht werdet ihr vermutlich so wie ich jedes mal liegen wenn es zum Elementar geht… Aber trotzdem versuche ich mal einen allgemeinen Gedankengang zu beschreiben

  • Kiten
    Ihr lauf um das Feuer herum, wenn ihr es schafft zündet ihr es immer mal an, wenn nicht benutzt euren Kurzbogen um mit Disabling Shot/Ausschaltender Schuss so oft es geht auszuweichen. Die Cluster Bomb/Splitterbombe + Signet of Malice/Siegel der Bosheit + Caltrops Kombo ist hier sehr zu empfehlen. Ansonsten kann ich leider nicht viel mehr Hinweise bei dieser Methode geben, da ich sie persönlich recht selten benutze. Falls ich mit Randoms unterwegs bin halte ich mich eher in den hinteren Linien auf um nicht Aggro zu ziehen – Egoistisch: Ja vielleicht, aber ich stehe nicht so auf sterben
  • Gegner töten
    Von Level 1 – 40 ist dies definitiv leichter als herum zu Kiten und die beste Methode, im Grunde genommen wollt ihr hier die gleichen Skills dabei haben wie beim Kiten, nur das diesmal die Gruppe mit euch zusammen Schaden macht. Viel mehr gibt es hier eigentlich nicht zu sagen. So oft wie möglich Cluster Bomb nutzen und diese Detonieren um mit Signet of Malice eine gute Heilung zu erhalten oder wenn möglich mit Pistol Whip angreifen. Choking Gas/Würgegas ist ebenfalls sehr effektiv um mit 15 Punkten in Deadly Arts durch Lotus Poisen/Lotusgift Weakness/Schwäche auf euren Gegner aufzutragen, was euren erlittenen Schaden vermindert.
  • Diebeslike das Feuer anzünden
    Jaja wo wären wir Diebe ohne Stealth. Bei dieser Methode benutzt ihr einfach eure Diebesfertigkeiten um ohne jeden Kampf seelenruhig das Feuer anzuzünden. Mit Shadow Refugeund Smoke Screen macht ihr euch unsichtbar , lauft zum Feuer, zündet es an, geht zum Tor, legt eure Fakel hin, damit verbündete diese aufsammeln können, lauft zum (vom Tor aus gesehen) linken Rand des Feuers um den Kältedebuff los zu werden und wartet die Zeit ab, bis das Feuer aus ist. Danach das gleiche Spiel von vorn: Unsichtbar machen, Feuer anzünden, aufpassen die Gegner nicht zu erwischen, zum Tor laufen bevor die Unsichtbarkeit ausläuft, Fakel hinlegen, zurück in die Ecke des Feuers usw.
    Das ist die bevorzugte Methode die wir nutzen. Mein Team wartet derweil so lang oben am Feuer und trinkt gemütlich Tee^^

Nachdem ihr den Wall aufgebrochen habt geht es weiter zum Elementar, was eigentlich auch keine große Herausforderung darstellt. Schwert/Pistole wird hier euer Waffenset sein, als Hilfsfertigkeiten entweder wieder Signet of Malice + Caltrops oder Hide in Shadows + Shadow Refuge, zudem auf jeden Fall Smoke Screen und die dritte könnt ihr nach euren belieben wählen. Da man oft gestunnt wird ist Shadowstep sehr zu empfehlen. Hier verwende ich am liebsten noch Signet of Agility um öfter ausweichen zu können (was man muss). Im Grunde genommen ist es relativ leicht wie auch simpel. Ihr stellt euch an das Feuer, zündet es mit einer Fakel an und drückt mit Schwert die 2 um euch durch Infiltrator’s Strike/Schlag des Infiltrators direkt zum Elementar zu porten. Sobald ihr gestunnt werdet oder spätestens alle 14 Sekunden portet ihr euch kurz zurück zum Feuer um euren Debuff los zu werden und direkt danach wieder zum Ele hin. Alle 25% des Lebens des Elementars werdet ihr auf eine zufällige Stelle geportet. Früher war es recht leicht einfach mit Infiltrator’s Strike zurück auf euren Usprungsort zu gelangen, jetzt solltet ihr allerdings aufpassen. Wenn ihr zu weit weg seid und vielleicht noch schlecht zieht gelangt ihr direkt in die Mitte und nehmt alle Elementare mit. Seid daher vorsichtig und lauft falls es schlecht aussieht auf den Hütten zum Feuer zurück. Dort legt ihr als allererstes einen Smoke Screen um sicher zu sein (oder ein anderer der Gruppe, sprecht euch am besten ab). Wenn es wieder sichtbar wird kann der Spaß los gehen, bis dahin ist es ratsam seine Kamera direkt an an Boden zu zoomen, da die AoEs uns Diebe ab einer gewissen Stufe direkt töten und man sie rein gar nicht sieht unter den Nebel. Durch Smoke Screen seid ihr sowieso sicher was die normalen Angriffe angeht – so müsst ihr nur auf den AoE achten.
Die Gegner sollten nun so oft wie möglich geblendet werden, dadurch macht euch nur noch der AoE Eiszapfen Schaden, den man allerdings – jetzt bei klarer Sicht -sehr leicht ausweichen kann, weil man lange Zeit hat bis er Schaden anrichtet. Denkt hier auch immer daran mit Infiltrator’s Strike/Schlag des Infiltrators einen Savespot zu erstellen, bei einen Knockback des Ele kann dies schlimm enden. Wenn ihr wenig Leben habt setzt ihr am besten Dagger Storm ein um Stabilität zu erhalten und Projektiele zu Reflektieren. Wenn alle Eiselementare tot sind geht das Spiel von vorne los.

Der Endboss: Nach dem Ele kommt eine kurze aber sehr sehr einfache Laufpassage, nach der ihr eure Skills und Traits wieder ein wenig ändern dürft. Statt Combined Training (+ 5% Schaden mit dual skills) werdet ihr Dagger Training ausrüsten und statt Master of Deception was gegen den Ele sinnvoll ist Infusion of Shadows einpacken um mehr Schaden mit Dolchen erziehlen zu können. Dann geht es zum Endboss der auch wieder simpel ist. Skills hierbei könnten Withdraw/Zurückziehen, Shadow Refuge, Signet of Agility und (weil es lustig ist kann aber auch für alles andere ausgetauscht werden) Ambush sein. Mit Doppeldolch rennt ihr nun auf den Feind zu, der im Grunde genommen eine sehr stupide Angriffsmechanik besitzt. Seinen Autoattack kann man mit einen Wächter im Team recht gut weg Tanken, man bekommt hier recht selten Aggro und wenn nur sehr kurz, falls es geschehen sollte wechselt ihr kurz auf den Kurzbogen und lauf ein wenig zurück.
Sein einzig gefährlicher Angriff ist ein Eishauch, der einen Dot auf euch legt. Dieser kann sehr viel Schaden anrichten und ihr habt nur 2 Möglichkeiten auszuweichen. Nr 1 ihr macht 2x eine Ausweichrolle nach hinten, Nr 2 ihr benutzt einen Skill der euch ausweichen lässt – Daher Withdraw. Zum wohle eures Teams solltet ihr nicht versuchen um ihn herum zu rennen während er den Eishauch wirkt, ansonsten werden alle getroffen und nicht nur ihr.
Zwischendurch fallen immer mal Eiszapfen von der Decke was aber nicht sonderlich schlimm ist, diesen kann man gut ausweichen.
Außerdem wird der Boss immer mal verschwinden und überall von der Decke zapfen herunter fallen lassen, diesen solltet ihr dringend ausweichen. Egal auf welchen level sie bringen einen direkt um, dabei entsteht auch Qual, die man allerdings ignorieren kann, da der Direktschaden allein zu hoch ist.
Er taucht dann immer an der gleichen Position wieder auf, wo ihr einfach Ambush hinlegen könnt um kurze Zeit zusätzliche Unterstützung zu haben. Es ist kein weltbewegender Vorteil einen Dieb zu beschwören aber einfach lustig zu sehen wie er den Angriffen teilweise ausweichen kann :P
Zudem wird euer DPS ein wenig erhöht (was Assasins Signet noch besser machen würde aber das macht mir persönlich nicht so viel Spaß einzusetzen)
Ansonsten gibt es nicht wirklich besondere Tricks, da der Boss leicht zu besiegen ist.


Wisps tragen
Yeah – Swampland war damals mein erstes Fraktal und wir gaben nach ca 10 Minuten auf weil wir es damals nicht auf die Reihe bekommen haben die Wisps einzufangen. Nachdem wir danach Vulcanic erfolgreich gemeistert hatten kamen wir danach wieder im Sumpf an und mussten uns diesmal der “Herausforderung” stellen. Im Grunde genommen ist der Anfang als Dieb recht simpel. Auch wenn wir sehr wenig Condition remove besitzen haben wir den Vorteil von vielen Shadowstep möglichkeiten.
Für den ersten Teil – das tragen der Wisps – empfehle ich je Geschmack verschiedene Hilfsfertigkeiten. Ich habe schon zahlreiche Diebe gesehen und jeder mag es anders^^
Ich persönliche packe immer Signet of Agility, Shadowstep und Shadow Refuge ein. Allerdings kann Signet of Shadows ebenfalls praktisch sein für eine erhöhte Laufgeschwindigkeit oder Infiltrators Signet für einen zusätzlichen Shadowstep.
Dann heißt Wisp nehmen, hüpfen, springen, porten, Zustände entfernen und zum Ziel gelangen. Ich empfehle euch einmal allein in den Dungeon zu gehen und so lang die Teile an jeder verschiedenen Position zu nehmen bis ihr es im Schlaf könnt.. Ihr müsst nur wissen an welchen Bäumen man hoch springen kann und an welchen nicht, wann ihr eure Shadowsteps einsetzen müsst und wann nicht. Allerdings ist dies eher schwer zu erklären, da es stark Situationsbedingt ist und für die 20 Sekunden Laufweg ist es besser ihr testet es 5 Minuten lang selbst^^
Es gibt auch eine ganz einfache Methode durch die ihr euch die ganzen Laufwege komplett spart allerdings wird dieser vorrausichtlich aus den Spiel genommen (am 25.6). Da Shadow Trap eine unbegrenzte reichweite besitzt könnt ihr das Ding einfach legen und euch von überall dort hin porten :P

Der Moosmann
Der Moosmann zählt wohl zu einen der stärksten Feinde im Spiel… zumindest wenn man Wert auf Zeit und Effizienz legt. Falls nicht helfen euch 10 Minuten langes herum Kiten und Schaden auf den Boss werfen relativ gut aus. Bei diesen Kampf hängt es sehr stark von eurer Gruppe ab was ihr einpackt und wie ihr Kämpft, denn als Dieb seid ihr mit einen Schlag tot durch seinen Autoattack den ihr nicht einfach so immer ausweichen.

  • Version 1 – Alle gehen in den Nahkampf
    bei dieser Methode benutzt ihr Doppeldolch mit allen dazu gehörenden Traits, die euren Dolchschaden verbessern. Falls ihr umfallt habt ihr den Vorteil, dass eure Downstateattacke mehrere Feinde trifft, daher könnt ihr euch gut wieder an einen Wolf aufstellen, andernfalls wäre dies nicht so einfach machbar.
    Am besten rüstet ihr jetzt die Standartskills Shadow Refuge und Signet of Agility in Kombination mit Smoke Screen aus, letzteres verhindert seine Qual durch die geworfene Axt auf euch. Ihr müsst jetzt eigentlich nur eins tun. Sehr viel Schaden anrichten und euch durch die Wölfe aufstellen falls ihr liegt bzw falls keine Wölfe da sind Shadow Refuge auf eure Verbündeten legen, selbst wenn sie angreifen und wieder enttarnt werden heilt ihr sie damit ein wenig und werdet selbst getarnt → selbst wenn ihr angegriffen werdet sterbt ihr zwar beim Rezzen, könnt euch dann aber allein wieder hoch heilen.
    Vorzugsweise wird ein Wächter Aggro bekommen und nicht ihr, daher müsst ihr nur auf seine geworfene Axt aufpassen, die allerdings in den meisten Fällen durch Walls abgewehrt werden sollte und auf seinen “Stealth” Angriff.. Wenn alle im Nahkampf sind geschieht dieser relativ zügig, daher wartet 1-2 Sekunden und weicht dann 1-2 mal aus.
    Anschließend geht es wieder zusammen weiter. Als Elite ist Thieves Guild praktisch um zusätzliche “Ablenkungsziele” zu besitzen, je nachdem wie gut es dabei läuft verwende ich aber lieber Basilisk Venom. Auch wenn es nur eine kurze Zeit ist aber selbst 1.5 Sekunden können eine große Erleichterung sein.
  • Version 2 – herum Kiten und Fernkampf
    Wird meistens von Pugs bevorzugt, da es deutlich leichter ist, aber sehr sehr lang dauert, weil der Boss dann einfach zu oft unsichtbar wird und damit unangreifbar. Benutzt dabei am besten Pistole/Pistole (siehe Traits oben) weil ich damit noch am ehesten Schaden anrichtet. Falls ihr Aggro ziehen solltet wechselt ihr auf den Kurzbogen um mit Skill 3 mehr ausweichen zu können. Falls Spieler down gehen immer schauen ob ein Wolf in der Nähe ist den ihr Markiert und töten, falls nicht Shadow Refuge drüber werfen. Hierbei ist auch Master of Deception besser. Wenn er unsichtbar ist und ihr selbst Aggro zieht, was ihr an der Minikarte seht, denn dort bleibt der Boss sichtbar, rennt ihr entweder weiterhin weg (was das ganze allerdings nocht mehr in die Länge zieht) oder ihr rennt auf ihn zu um im letzten Moment eine ausweichrolle zu machen und anschließend Skill 3 zu spammen um auszuweichen. Vorzugsweise rennt ihr dabei nicht in die Nähe eurer Mitspieler, denn ich hatte einmal diesen Fehler gemacht, ich konnte ausweichen, der Rest war im Downstate (sry for that :P). Statt Smoke Screen könntet ihr jetzt auch Dinge wie Devourer Venom einpacken oder Shadowstep um besser Kiten zu können.

Oakheart
Falls ihr nicht den Moosmann bekommt dürft ihr gegen den wesentlich leichteren und lustigeren Oakheart antreten. Dieser hat neben seiner Qual in Form eines “Giftpfeils” nur 2 weitere angriffen, denen man gut ausweichen kann. Zum einen haut er auf den Boden und macht dabei eine art Schockwelle, die man von Schauflern kennt, zum anderen sein Autoattack in Form eines normalen Schlags. Den Schlag kann man ausweichen indem man sich immer hinter ihm platziert und im Kreis rennt, die Schockwelle indem man sich leicht schräg von ihm stellt, denn die Schockwelle tritt nur zu bestimmten Richtungen aus, wenn man weiß wie sie ungefähr kommt braucht man keine Ausweichrolle zu verschwenden, diese werdet ihr nämlich für seine Qual benötigen.
Bei ihm rate ich zum Doppeldolch, was anderes werdet ihr nicht brauchen. Als Hilfsskills auf jeden Fall Smoke Screen und Signet of Agility. Smoke Screen verhindert seinen Qual Angriff und das Siegel entfernt Gift, was ihr nicht selten auf euch drauf haben werdet, das letzte ist Gruppenabhängig, wenn Leute oft sterben solltet ihr Shadow Refuge mitnehmen, wenn ihr in einer fähigen Gruppe seid benutzt besser Assassin’s Signet um euren Schaden zu erhöhen oder Shadow Step, falls die Gruppe wenig Zustandsentfernung besitzt.

Tipps für den Fernkampf kann ich euch leider nicht geben, da ich weder mit meinen Ele noch mit dem Mesmer jemals eine Fernkampfwaffe bei diesen Boss in den Händen trug. Beim Dieb hatte ich beim 2. Besuch in diesen Fraktal mit einer Randomgruppe für ca 20 Sekunden einen Kurzbogen dabei, aber direkt als ich gesehen habe was man nicht sieht – nämlich die AoE Kreis unter Wasser, bin ich in den Nahkampf gegangen und nie wieder von dort abgewichen.

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012


Wohl besser bekannt als “Schaufler Fraktal” ist eines der längeren Fraktale, zumindest wenn man nicht weiß was man tut und sich nur durch wiped^^
Als Dieb kann man hier ziemlich nützlich sein und das nicht nur durch Stealth^^
Doch beginnen wir doch lieber ganz von vorne, als erstes heißt es sich links auf eine Platte zu stellen, dann laufen 4 Teammitglieder durch die erste Tür durch, was maximal eine Sekunde dauern sollte, da man in höheren Leveln sehr schnell und sehr leicht von den Schauflern sterben kann. Danach laufen die anderen 4 Spieler nach vorn um die beiden Schaufler an der Tür zu beseitigen, sobald dies geschehen ist, geht ein weiterer Spieler nach rechts der Ebene hinauf, dieser sollte mehr Unverwundbarkeiten einpacken, sodass er/sie mehr aushält, da nun 4 Spieler (der eine, der die erste Platte betätigte und die 3 anderen) durch das 2. Tor laufen müssen. Der obere rennt direkt herunter, die anderen 4 warten am Tor.
Jetzt kann man im Grunde genommen 2 Strategien fahren. Entweder man tötet eine Seite komplett wenn man genug DPS fahren kann und stellt sich dann auf die Platten während man überlebt oder man stellt sich einfach auf die Platten und stirbt.
Wenn man die 2. Methode wählt solltet ihr als Dieb aufpassen, einige Schaufler stehen dann nämlich direkt am Schalter den ihr betätigen werdet. Mit Heartseeker und Smoke Screen werdet ihr euch tarnen und dort hin laufen. Mit Shadow Refuge macht ihr euch nochmals unsichtbar bevor ihr mit den Schalter interagiert. Wenn ihr euch direkt in die hinterste Ecke stellt und euer Team vorher alles weg gezogen hat werdet ihr keine Aggro ziehen selbst wenn ihr die letzten paar Sekunden enttarnt seid… Danach geht es weiter und das eigentliche Kämpfen beginnt^^

Eure Skills zum Kämpfen
Euer bevorzugtes Waffenset wird Schwert/Pistole sein, damit einher geht Combined Training statt Dagger Training und Critical Haste statt Signet Use. Außerdem wird euch Infusion of Shadow hier nicht so sonderlich viel weiter helfen, dafür solltet ihr Master of Deception einpacken.

Weiter gehts zu den Hilfsfertigkeiten Signet of Malice ist hier der Knackpunkt, zusammen mit Caltops ist dies eine perfekte Heilung. Zusätzlich ist Smoke Screen recht hilfreich um die normalen Schüsse der Schaufler aufzuhalten. Die Bodenwelle geht leider trotzdem durch die Wand durch. Als letztes behaltet ihr Signet of Agility für den Präzisionsbonus und dem zusätzlichen Ausweichen.
Auf den Waffen würde ich definitv auf beiden Waffensets ein Sigil of Bloodlust empfehlen, da man hier sehr gut seine Kraftstacks aufbauen kann. Auf die Pistole tue ich immer Sigil of Sorrow (jaaa ich hab gegen absolut jeden Feind eine eigene Waffe^^") Sigil of the Night tut es aber genauso.
Als Eliteskill (sollte klar sein) benutzt ihr Dagger Storm

Der Kampf
Nun heißt es Schaufler töten, wenn euer Leben niedrig ist verwendet ihr Caltrops um euch hoch zu heilen, ansonsten wird eure Initiative nur für Pistol Whip drauf gehen, denn diesen Skill werdet ihr permanent drücken. Zum einen ist die Heilung von 6210 bei 5 getroffenen Feinden sehr stark, zum anderen ist das Ausweichen ziemlich praktisch.
Wenn ihr mal in den Fernkampf gehen müsst weil euer Team stirbt werdet ihr vor allem Cluster Bomb nutzen um Leben zu bekommen. Nun gibt es 2 verschiedene Wege

Rechts – Bomben
Im Grunde genommen werden hier 2 unterschiedliche Methoden genutzt um ans Ziel zu kommen.

  • 1. Wipen
    Heißt man schnappt sich eine Bombe, rennt hoch legt sie und versucht dabei nicht zu sterben bevor die Bombe liegt, danach stirbt man auf den Weg nach unten (höchstwahrscheinlich). Als Dieb werdet ihr dabei zuerst Smoke Screen + Cluster Bomb nutzen um das Team unsichtbar zu machen und auf den Weg zwischendurch nochmal mit Shadow Refuge unsichtbar zu werden, dann können alle 5 oben unsichtbar die Bombe legen, danach geht das Spiel wieder von vorn los
  • 2. Kämpfen.
    Dies ist eher in guten koordinierten Gruppen zu empfehlen. Man rennt hoch cleart möglichst schnell den kompletten Raum und legt dann 3 Bomben vor das Tor. Denn die Schaufler spawnen nicht einfach so wie sie lustig sind… Pro Bombe startet ein zusätzlicher Timer, das heißt je mehr Bomben explodiert sind, desto mehr Schaufler respawnen. Insgesamt müssen 7 Bomben explodieren, wenn man zuerst 3 legt werden also 3 Wellen auf euch zu kommen, die ihr umbursten müsst. Wenn ihr schnell genug seid (was ihr sein müsst -> komplett auf DPS) könnt ihr die Wellen umbringen, euch die anderen 4 Bomben schnappen und auch hinlegen. So kommt euer Team ohne einen Wipe durch. Als Dieb ist es praktisch sich unsichtbar zu machen nachdem die 4 Bomben gelegt wurden, sodass man ohne Aggro in den Raum hinein laufen kann.

Links – Kanonen
Auf der anderen Seite wartet ein genauso großer Kampf auf euch, viele Schaufler die ihr töten müsst. Hier gilt das gleiche wie beim anderen Weg auch. Am besten in einer Ecke Line of Sight ziehen und töten. Zwischendurch kommen Apperaturen die euch zusätzlich Schaden anrichten werden und Stunnen. Eine wirft Feuer, andere das Ele Stab 5 Blitzfeld Static Field aus diesen solltet ihr nicht ausweichen, da ihr nur Schaden nehmt, wenn ihr euch am Rand befindet. Hier könnt ihr euch recht gut heraus porten.

Am Ende müsst ihr 3 Schauflern eine art Gewehr klauen und auf ein Tor schießen um es zu öffnen. Dabei ist wichtig, dass ihr gemeinsam angreift, denn sobald das erste mal angegriffen wird spawnen Schaufler nun kommt ihr ins Spiel – Shadow Refuge drüber werfen und in Ruhe abwarten^^ Sagt aber vorher allen Spielern bescheid wenn ihr in einer Random Gruppe seid, viele wissen dies nicht und rennen einfach heraus -> Wipe v.v

1. Boss
Nun geht es zum ersten Boss, der viele Segen auf sich haben wird, weswegen ihr von der Pistole auf einen Dolch wechseln werdet (hierbei wieder die gleichen Sigile verwenden). Mit Flanking Strike könnt ihr die Segen stehlen um Schutz zu stacken während ihr gut seinen Angriffen ausweichen könnt.
Doch erstmal zur Taktik Signet of Malice raus, Hide in Shaodws rein, Caltrops solltet ihr schon vor dem Angriff auf die Tür heraus genommen haben für Shadow Refuge.
Dann werdet ihr den Boss und alle Adds mit ihm ziehen und zuerst die Adds töten um dann weit hinten in der Ecke den Boss anzugreifen, so werden die Adds beim Wagen stehen bleiben ohne Aggro zu ziehen. Der Boss hat recht wenig Lebenspunkte und kann gut und schnell getötet werden. Die Adds sind wesentlich anstrengender als der Boss selbst, denn dieser macht nur einen recht langsamen Bodenangriff, den man gut ausweichen kann, man darf nur nicht zu früh ausweichen und man sollte immer nach hinten ausweichen, da der Boss einen folgt, wenn man also zur Seite dodged oder gar in ihn herein könnte das ganze Team getroffen werden, was nicht allzu schön ist.

Nachdem der Boss tot ist werdet ihr zurück auf die Pistole und Signet of Malice wechseln und die Adds am Wagen töten (was tollen Loot gibt)
Auf dem Weg zum Boss hin werden entweder Eiselementare erscheinen oder weitere Schaufler.

Schaufleranzug
Auch wenn ich es ungern sage, aber hier auf jeden Fall im Fernkampf gehen, seine Autoattacks treffen auch hinter ihm und oftmals auch vor der Animation. Deswegen solltet ihr hier Pistole/Pistole und Kurzbogen nutzen mit Sigil of Night und Sigil of Sorrow für +20% Schaden, auf den Kurzbogen +10% Schaden bei Nacht wobei ihr seltener auf diesen wechseln solltet da P/P mehr Schaden anrichtet. Als Skills ist entweder Hide in Shadows oder Withdraw zu empfehlen, da man sehr oft ausweichen muss… Zudem Shadow Refuge falls Leute oft down gehen oder Assassin’s Signet für einen erhöhten Schaden und Devourer Venom um den Boss zu immobilisieren und auf den Punkt halten zu können Basilisk Venom hilft auch sehr. Statt Mug dann auch Residual Venom mitnehmen, da Mug nicht kritten kann und somit weniger Schaden anrichtet

Jetzt heißt es den Boss im Kreis Kiten und immer wieder Unload spammen um viel Schaden zu machen. Ihr solltet jedes mal in der Lage sein einen der beiden Gifte zu verwenden um den Boss auf der Stelle halten zu können, falls TS vorhanden ist wäre es nett eure Mitspieler daran zu erinnern, dass diese auch mal gern nach “Ausdauer” schreien können um Signet of Agility zu nutzen (hat meinen Leuten recht häufig den hintern gerettet und mir auch – danke an Sailsd^^)
Irgendwann wird der Boss dann tot sein, wirklich gefährliches macht er nicht, den Autoattack Kiten, seine Qual, die durchs Hände in die Luft heben und ein helles Licht markiert wird einfach Doppeldodgen (oder Disabling Shot oder Withdraw) und den Bomben auch einfach ausweichen…

Eiselementar
Gegen ihn wollt ihr das gleiche dabei haben wie gegen den Schaufler nur das man ihn auch gut im Nahkampf erledigen kann, also statt P/P weiterhin Schwert/Pistole. Mit Infiltrator’s Strike immer schön einen Weg in die Sicherheit erstellen. Auch Steal ist hilfreich um schnell wieder weg kommen zu können – hohe Mobilität ist hier das A und O. Falls es euer Team versäumt den Debuff auf den Feind zu bekommen solltet ihr mit HeadShot die Defiant stacks herunter hauen und ihn Stunnen sobald er sich versucht zu heilen (dies gilt natürlich auch für den Schaufler.
Das Eiselementar wird 3 verschiedene Angriffe neben den Autoattack machen. Zum einen werden Eiszapfen vom Himmel regnen, die töten sobald sie treffen… Aegis bringt hierbei gar nichts, also aufpassen^^ Zum anderen kommt ein sehr großer Bodeneisaoe (tolles Wort :P) aus dem heraus Ausweichen leider nicht allzu viel bringt, da es vereist und eure Rolle nicht weit genug geht, da kommen eure Ports ins Spiel. Das letzte wird 2 Eisreihen darstellen, der auf den Boden gecastet wird und explodiert, was aber leicht auszuweichen ist indem ihr weit genug heraus lauft.
Herzlichen Glückwunsch – ihr habt es geschafft, wie immer bei Fragen einfach anwispern


Hurra – wir sind alle Charrrrr :P und treten den Ascaloniern in den A…llerwertesten.
Nachdem nun alle Spieler endlich und zum ersten mal in ihren digitalen Leben ein schickes Aussehen vorweisen können heißt es den Überfall auf Ascalon nachspielen. Natürlich wäre es kein richtiger Krieg, wenn ihr nicht auch eine Arme bekommen bekommen würdet. Deswegen stehen euch dicke Kerle der Flammenlegion tatkräftig zur Seite. Diese werden mit jeden Level mit skaliert und sind am Ende 100 mal wertvoller als die meisten eurer Verbündeten inklusive ihr selbst. So leicht wie dieses Fraktal am Anfang ist so schwer wird es am Ende sein, denn der gute ascalonische Krieger haut euch gut und gern mit seinen normalen Schwerthieb 8000 Schaden herein falls ihr es geschafft haben solltet seinen 2 Anstürmen auszuweichen die euch allesamt das zeitliche segnen lassen. Magier mit ihren 16k Meteorschauer, Krieger mit 8k Schwerthieb und 20k Ansturm mit 3s Cooldown hier ist absolut alles tötlich. Würde es einen Preis für das Diebesunfreundlichste Gebiet geben, Ascalon wäre Nr 1 gefolgt von gähnender Leere.
Ich würde euch an dieser Stelle gern ein paar tolle Tricks geben, mit denen man als Dieb schnell und einfach durch kommt, nur leider sind mit in meinen über 1000 Fraktalbesuchen noch keine unter gekommen und ich bezweifle, dass man hier als Dieb sonderlich viel tun kann als Gegner blenden und hoffen von nichts getroffen zu werden…
Eure Waffen werden hierbei ein Schwert + Pistole sowie der Kurzbogen sein, weil ihr gegen sehr viel “Trash” kämpfen werdet, der stärker ist als jeder Boss im Spiel.
Als Utilityskills wird euch Signet of Malice in der Kombination mit Caltrops wieder gute Dienste erweisen, ansonsten werden 2 Siegel eure Leiste schmücken und zum krönenden Abschluss noch Dagger Storm den ihr nicht zu selten einsetzen solltet. Als Sigile sind Sigil of Bloodlust und Sigil of the Night sinnvoll.

Ich denke jeder kennt den Weg zur Festung hin, deswegen werde ich diesen nicht nochmal genauer erläutern… Nachdem nun die ersten paar Veteranen gelegt wurden und das erste Tor mit Dulfy als Wächter dem gar aus gemacht wurde geht es los. Hühner suchen! Nein, nein nur ein Spaß^^ Sucht euch den kürzesten Weg zum Ziel aus, am einfachsten sind die beiden Wege in der Mitte, allerdings sind diese wie es der Zufall so will meistens geschlossen oder mit einer Gruppe voller Magier bestückt (Magier wollt ihr gewiss nicht als Feinde haben)

Wenn ihr einen Wächter habt, sollte dieser bitte einen Hammer zur Hand nehmen, dann stellt ihr euch in eine Ecke, jemand zieht die Gegnergruppen und der Wächter legt seinen tollen Ring um die Krieger mit ihren Ansturm aufzuhalten. Jetzt ist schonmal der tot von einigen Mitspielern verhindert wurden. Entweder der Wächter oder ein anderer Spieler wird nun eine Wand legen die Geschosse abfängt, wenn dies kein anderer machen kann tut ihr das (dafür ein Siegel heraus nehmen für Smoke Screen. Danach legt ihr ein Blendfeld der Pistole, also Black Powder um die Krieger daran zu hindern jeden Spieler in 2 Teile zu spalten und greift danach einfach mit dem Autoattack an, wenn ihr wenig leben habt (wobei sich euer Leben sowieso Binär verhalten wird, also voll oder leer) zündet ihr Dagger storm. Ganz wichtig: rennt nicht heraus, AoE’s treffen maximal 5 Spieler, eure NPC’s sind da keine Ausnahme, das heißt wenn ihr aus der 5er Gruppe heraus rennt besteht die Gefahr, dass die NPC euch folgen könnten, damit würden eure Verbündeten alle Angriffe abbekommen, was gegen einen Magier genauso lustig ist wie es sich anhört.
Wenn Meteorschauer auf ein herab regnen, was definitiv passieren wird, bleibt nur abwarten und hoffen, dass ihr nicht getroffen werdet. Ansonsten hoffen, dass schnell genug Schaden gemacht wird, sodass ihr wieder aufstehen könnt.
Da ihr Krieger jederzeit blenden könnt und solltet sind eher Magier, Ballisten und Bogenschützen das Problem, die ihr immer Line of Sight ziehen solltet, dafür stehen viele Ecken zur Verfügung oder in der Mitte die Statuen.

Der Endboss
Vor dem Ende findet noch ein kleines aber sehr leichtes Event statt, was eigentlich nicht fehlschlagen kann. Danach kommt der Boss, bei dem ihr auf Dolch/Dolch und Kurzbogen wechseln werdet, benutzt jetzt auch wieder Shadow Refuge um Verbündete besser beleben zu können in Kombination mit den beiden Siegeln. Als Elite würde ich diesmal Thieves Guild empfehlen.

Der Boss wird in 3 Phasen unterschieden

  • Phase 1: Schwert und Schild
    Hier ist es vor allem wichtig für alle Spieler in den Nahkampf zu gehen um sein Leben möglichst schnell herunter zu ziehen, außerdem werden so die NPC zum Boss geführt, der in der ersten Phase mit Schild und Schwert entgegentreten wird. Als permanente Auren werdet ihr Protection und Retaliation vor euch haben, die aber nicht weiter interessant sind. Euch werden hier 3 verschiedene Angriffe begegnen, die er allerdings meist auf die NPC richten wird wenn diese bei ihm stehen. Solltet ihr kurz Aggro bekommen reicht es aus einen Schritt nach hinten zu gehen um sie los zu werden. Aufpassen müsst ihr vor allem vor seinen feurigen Blocken, welches euch brennen verursacht wenn ihr ihn trefft – daher aufhören anzugreifen. Die anderen beiden Angriffe sind Attacken mit seinen Schwert, denen man eher schwer ausweichen kann, weil man nur begrenzt gute Sicht hat wegen den vielen Charr.
  • Phase 2: Stab
    Ab 75% Leben wird er automatisch zum Stab wechseln, sobald dies geschehen ist, wird er seine Qaul anwenden, jetzt heißt es aufpassen und beobeachten. Er besitzt nun 3 verschiedene Attacken, zum einen seine Qual, die sich durch einen Leuchteffekt und das Heben seines Stabs kennzeichnet, diesen kann man jedoch ganz gut ausweichen, was schwieriger ist, ist sein Meteorschauer, der sehr großen Schaden anrichtet. Deswegen solltet ihr an dieser Stelle eher eine Fernkampfwaffe heraus holen und von weiter hinten angreifen. Es kann passieren, dass er diesen Meteorschauer genau über sich macht, was ausweichen nahezu unmöglich werden lässt. Dies ist sein gefährlichster Angriff in dieser Phase. Als drittes und letztes wird er einen Flammenwall auf den Boden legen den man durch umlaufen recht gut aus dem Weg gehen kann. Als Dieb ist es praktisch mit dem Kurzbogen und der normalen Ausdauer aus den Meteorschauer heraus zu weichen.
  • Phase 3: Großschwert
    Ab 25% seines Lebens wird er “We will never surrender!” schreien und sich zum Auspacken seines Großschwertes bereit machen, welches wirklich böse ist. Allerdings kommt dies nur zum Einsatz wenn sich jemand im Nahkampf befindet, das heißt wenn ihr immer schön auf Abstand bleibt müsst ihr euch keine Sorgen machen. Seine Protection Aura wird nun verschwinden, dafür bekommt er die Fähigkeit Rage, die ihm alle paar Sekunden Macht gibt, bis er 20 Stacks davon hat, weswegen sein Schaden gewaltig erhöht wird. Er wird nun Flame Wave als Autoattack bekommen, den man nur sehr schwer ausweichen kann, da 4 geschosse kannalisierend auf euch zu kommen, weswegen ihr ~2.5 Sekunden ausweichen müsst um nicht getroffen zu werden. Das heißt am besten nicht nur mit der Ausdauer ausweichen. Zudem wird er euch auf höheren Leveln mit Firestorm und Fiery Whirl one-hitten was auch nicht sonderlich spaßig ist. Diese Angriffe machen die letzte Phase wirklich sehr eckelhaft weswegen es vorteilhaft ist ihm gar nicht erst dorthin kommen zu lassen und ab 25% seines Lebens in den Fernkampf zu gehen
Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012


Der Gott verlangt Opfer – und ihr müsst ihn davon abhalten. Volcanic, eines der einfachen Fraktale die nicht wirklich viel Skill benötigen, egal auf welchen Level, der schwierigkeitsgrad bleibt relativ gleich, es spawnen zwar mehr Raupen aber mit einer ordentlichen Gruppe ist es selbst brain afk machbar.
Die größte Schwierigkeit besteht darin, zu wissen was man tut. Wenn die komplette Gruppe auf Schaden geht liegen die Raupen schnell und keiner stirbt, sobald man jedoch defensive Spieler dabei hat wird es relativ anspruchsvoll die Raupen schnell genug zu töten bevor sie einen selbst zerhacken. Viele sehen dieses Fraktal als das mit Abstand schwerste an, dieser Satz kommt meist von Leuten die auf Stufe 10 oder niedriger sind und nicht wirklich Ahnung von ihrer Klasse haben, wenn jeder seine Klasse kennt (Achtung – kennt man muss sie nichtmal beherrschen) wird es leicht, selbst auf Stufe 79.
Die Kunst besteht darin Schutzmauern zu stellen – doch beginnen wir erstmal von vorn^^

Erstes Event – Grawle killen
Wie üblich bei vielen Trashmobs werden wir auch hier die Signet of Malice, Caltrops, Signet of Agility, Smoke Screen und Dagger Storm Kombination mit Schwert/Pistole und Kurzbogen benutzen und dabei Sigil of Bloodlust auf unseren Waffen sein, falls wir bereits einen 25er Stack haben werden wir einfach Sigil of Night oder Sigil of Force benutzen.
Ganz wichtig ist hier: Master of Deception einpacken damit ihr Smoke Screen alle 24s stellen könnt.

Man rennt den kleinen Hügel rechts herauf, zieht die Grawle Line of Sight, blendet sie mit Black Powder und stellt einen Smoke Screen falls ein anderer Spieler keine Reflektionen aufbaut.
Wenn eure Lebenspunkte gering ausfallen legt ihr Caltrops und nutzt Pistol Whip bzw Dagger Storm.
Sobald genug Grawle getötet wurden geht es weiter den weg nach unten, auf dem Weg solltet ihr auf euren Kurzbogen wechseln und euch sicher nach unten porten.

Zweites Event: Menschen Retten
Nun wollt ihr zunächst wieder Hide in Shadows ausrüstung zusammen mit Caltrops und Signet of Agility, falls euer Team DPS nicht hoch genug ist noch Tripwire, ansonsten Assassin’s Signet. Mit Infiltrator’s Strike gelangt ihr schnell zu den einzelnen Grawlen und immobilisiert sie dabei noch. Danach immer mit Pistol Whip angreifen um die Gegner einen Stun zu verpassen, Caltrops sind nützlich um lang cripple zu verursachen. Nachdem die Grawle alle sind und die Menschen gerettet wurden startet das dritte Event

Drittes Event – Grawl I
Jetzt heißt es schnell aus den Kampf kommen und wechselt erneut eure Skills, Caltrops werden nun eher weniger wichtig, die Falle ebenfalls. Stattdessen kommt Smoke Screen und Assassin’s Signet wieder herein. Schwert/Pistole kann ruhig bleiben, ansonsten wechselt ihr zurück auf Dolch/Dolch.
Beim Kampf heißt es nun, nicht zu weit am Feind stehen, denn dieser macht einen Skill der alle weg stößt wenn man zu nah an ihm dran ist. Außerdem ist es wichtig immer Reflektionen oben zu halten damit keiner Schaden von seinen Autoattack bekommt.
Im Grunde genommen müsst ihr auf 3 Angriffe achten
1) Autoattack: ein sehr starker Feuerball -> Reflektionen
2) Eine Art Wirbel um ihn herum, den er nur wirkt, wenn jemand zu nah an ihm steht -> ein wenig Abstand
3) ein Erdbeben, welches ihr mit Pistol Whip ausweichen könnt -> Schwert/Pistole
Auf gut deutsch: 4 Diebe mit permanenten Smoke Screen und Schwert/Pistole können sich einmal platzieren und brauchen nur 2 Tasten um zu überleben ohne auch nur einmal Ausdauer zu verbrauchen.
Soweit so gut, als letztes kommen immer mal Steine von der Decke herunter denen man allerdings auch gut ausweichen kann wenn man sich bewegt oder Pistol Whip einsetzt. Beim Erdbeben AoE ist nur das Timing wichtig, achtet einfach mal auf den Boden unter ihm und ihr werdet feststellen, dass eine kleine Druckwelle entsteht nach etwa 5 Sekunden wirkzeit, sobald diese Druckwelle auf halben Weg zwischen AoE Rand und Grawl ist setzt ihr einfach Pistol Whip ein und weicht ihm komplett aus, so könnt ihr bei ihm stehen bleiben und müsst euch nicht weit genug positionieren um seinen melee Angriff zu entgehen. Er wird sich immer mal in eine Steinhülle verkriechen die es mit einen Stein zu zerstören gilt.
Nachdem er fast tot ist, wird er vor euch flüchten und in die Lava springen, jetzt heißt es ihm hinterher rennen

Letztes Event: Grawl II
Jetzt wechselt ihr nochmals, die ganz harten unter uns, alle freaks und jene die einfach nur irre sind (so wie ich) werden jetzt mit Dolch/Dolch und Schwert/Pistole spielen und den Boss im Nahkampf erledigen, was einfach 1000 mal mehr Spaß macht, vor allem wenn man einen Mesmer dabei hat ist das gar nicht mal so schwer macht aber mehr Freude, weil es ansonsten zum Brain afk Tasten drücken mutiert.
Alle anderen benutzen eher Pistole/Pistole und Kurzbogen oder für eine Zwischenlösung Schwert/Pistole und Kurzbogen. In jedem Fall ist im Fernkampf Signet of Malice, Caltops, Signet of Agility und Smoke Screen mit Daggerstorm die beste Wahl. Das eigentlich gefährliche ist nicht der Boss sondern die Elementare, weswegen ich immer Potion of Elemental Slaying mit den Sigilen Sigil of Elemental Slaying und Sigil of the Night. Falls ihr öfters down geht in diesen Fraktal ist auch Concealed Defeat eine recht praktische Angelegenheit.

Um euch hoch zu heilen heißt es Schaden anrichten. Mit Unload klappt das ganz gut, Dagger Storm sollte man sich für die Raupen aufheben. Aber ich fange lieber von vorne an…
Ihr startet den Kampf mit Pistole/Pistole oder dem Kurzbogen, falls ihr ein Schwert hab. Während der ganzen Zeit greift ihr mit Unload an um Schaden anzurichten und euch hoch zu heilen. Beim Phasenwechsel müsst ihr schnell sein. Ihr wechselt auf den Kurzbogen oder auf das Schwert, legt direkt Caltrops unter dem Boss um ihn zu verlangsamen und Leben zu bekommen, setzt dann direkt Dagger Storm ein um viel Schaden anzurichten und noch mehr Lebensschübe zu erhalten. Am besten ist es, wenn ihr euch in eine Reflektion eines Verbündeten stellt. Richtig gut ist es hierbei wenn ein anderer Dieb Smoke Screen legt, damit ihr viel Blindheit durch den Wirbel von Dagger Storm verursachen könnt. Danach greift ihr die Kuppel vom Boss an, entweder mit Cluster Bomb oder mit dem Schwert Autoattack bzw Pistol Whip. Sobald diese kaputt ist greift ihr zuerst die restlichen Elementare an, danach geht der Spaß von vorne los. Ziemlich leicht, viel Spaß

Und hier am Ende würde ich gern noch ein Schlusswort verfassen

Ich bedanke mich an alle Diebe hier im Forum und im englischen sowie an alle anderen Menschen die mir geholfen haben.
Besonderen Dank geht an Molch, der mir sehr zur Seite stand sowie an RandomFightFan aus dem englischen Forum, mit dem ich mich viel unterhalten habe über Diebe und Guild Wars 2.
Danke fürs Lesen

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Painkiller.4361

Painkiller.4361

Richtig geil ist wie ich finde nicht so auf Pvp bezogen sondern eher ein guide wo als erklärt wird aber nich das du soetwas machst und Informatik FTW !

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Painkiller.4361

Painkiller.4361

ach sorry meine pve ^^

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Molch.2078

Molch.2078

Okay, schöner Beitrag, hab Blut, Liebe und Schweiß in eine Antwort gesteckt und dann den falschen Knopp gedrückt… wuuuUUUUT…
Also hier mal die etwas kürzere Version der Antwort auf deinen Beitrag… Wenn dir das hier herz und lieblos erscheint, dann hat das nix mit dir zu tun, ich habs nur auf das Wesentliche reduziert.

Klasse, kann aber noch besser.


Schadenskoeffizienten sind sicher nicht auf 3 Stellen genau. HS hat 1, 1.5 und 2.

HS als Gapcloser im PvE? Bitte?

[…]viele finden dies schlecht, als Condition Build ist es allerdings nahezu Overpowert!!![…]
“Multiple exclamation marks,” he went on, shaking his head, “are a sure sign of a diseased mind.”
-Terry Pratchett, “The Reaper”

Wenn euer Ziel projektile reflektiert wird euch diese Fertigkeit sehr von Nutzen sein. Im Jadefraktal könnt ihr euch so in die Mitte stellen und habt praktisch ein endloses Skorpiondraht ohne Cooldown. … NERFED

Körperschuss: Nur nütztlich in einem Vulnstack Build, sonst nicht drücken.

Shadow Strike: Was macht der eig. wenn er reflektiert wird?

Schwarzpulver: Gegen AoE klappt der doch genau so, oder nicht? Is btw der beste Tankskill ingame

Trickschuss: für die erhöhte Range muss der Angriffsbutton gespammt werden.

PW: Wenn man den Skill angecastet hat, kann man dierekt ne Ausweichrolle machen. Der Schwertwirbel hinterher kommt trotzdem.

Siegel: Interessant das 180 Stärke auf dem Dieb legit sind, während es auf dem Krieger eine Todsünde ist. Just saying… (Edit: Ja, das steht hier nur um dich zu ärgern. Was hast du erwartet?)

Spinnengift: FZ1 Endboss, Alpha, Allgemein alles was sich heilt. Autohits halten allein kein Gift.

Rolle für Initiative bei Lupicus? Warum das den?

Skorpiondraht pickt einzelne Gegner, das kann sonst afaik nur der Necro und der is utterly useless im PvE.

Soweit von mir. Mal schauen was mir sonst noch so einfällt.

(Zuletzt bearbeitet am von Molch.2078)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: neVer.6275

neVer.6275

Super!!! Dankeschön =)

kannst du schon ungefähr sagen, wann der Dagger/Dagger Build online gehen wird? Brauch grad eine neue Skillung, dann warte ich mitm setzen von den Traits noch bis du das on hast :-P

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: NitroApe.9104

NitroApe.9104

sehnlichst erwartet, super geschrieben, du hast soeben den Wissensstand aller Diebe die hier reinschauen um mindestens 20% gehoben (insbesondere meinen^^)

(Zuletzt bearbeitet am von NitroApe.9104)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Ups… ja wie gesagt hab das Ding über längere Zeit geschrieben und manche Änderungen vergessen… tut mir leid
“Multiple exclamation marks,” he went on, shaking his head, “are a sure sign of a diseased mind.”
Jaja :P ist editiert

Körperschuss: Nur nütztlich in einem Vulnstack Build, sonst nicht drücken.
joar danke könnte ich dazu schreiben

Shadow Strike: Was macht der eig. wenn er reflektiert wird?
Gar nix, weil da der Dolchstoß zurück portet, die Pistole macht nur Schaden

Trickschuss: für die erhöhte Range muss der Angriffsbutton gespammt werden.
ja stimmt xD
schreibe ich alles mal morgen richtig rein

Rolle für Initiative bei Lupicus? Warum das den?
zusätzliches Ausweichen und Stunbreak ist immer gut^^ hatte ich bei meinen Solo auch dabei und RandomFightFan ebenfalls.

Spinnengift: FZ1 Endboss, Alpha, Allgemein alles was sich heilt. Autohits halten allein
Stimmt ja… bin von meinen 30-30-10 ausgegangen^^" da hält das durch die 13s Gift durch stehlen relativ lang durch

Skorpiondraht pickt einzelne Gegner, das kann sonst afaik nur der Necro und der is utterly useless im PvE.
trotzdem braucht man es kaum würde ich sagen

Schwarzpulver: Gegen AoE klappt der doch genau so, oder nicht? Is btw der beste Tankskill ingame
gegen Kreise nicht, gegen Cleave ja… muss ich nochmal drüber schauen

HS als Gapcloser im PvE? Bitte?
Jop mache ich manchmal… wenn ich weg rollen muss benutze ich das um schneller an den Feind wieder zurück zu kommen^^
Auch manchmal wenn mehrere Mobs da sind. Ich benutze auch Heartseeker sehr oft in FZ um von einen Ako zum anderen zu kommen oder während ich rennen muss. In Cliffside auch, wenn der Endboss gestunnt ist Steal ich mich meist zum ersten Chanter hin, beim 2. benutze ich Heartseeker um schneller zu ihm zu gelangen.

Danke an alle fürs Feedback

Edit: Zum Skorpiondraht nochmal: hab grad überlegt wann ich das alles so verwendet habe… eigentlich nur in Arah gaaaaaanz am Anfang als wir es nicht hinbekommen haben 2 Gegner zu töten (peinlich peinlich) und neulich als mir langweilig war und ich das AC Fraktal Stufe 10 solo gemacht hab… da hab ich die ganzen Mobs einzeln gezogen :P

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Super!!! Dankeschön =)

kannst du schon ungefähr sagen, wann der Dagger/Dagger Build online gehen wird? Brauch grad eine neue Skillung, dann warte ich mitm setzen von den Traits noch bis du das on hast :-P

Sry das ich erst den anderen geantwortet habe bin noch ein paar Kleinigkeiten durch gegangen und hatte mich im TS verquatscht.
Also den Dagger/Dagger mit Condition meinst du? Den sollte man eigentlich nicht so oft in Dungeons nutzen, weil Direktschaden wesentlich effekter ist, selbst mit Walküre schafft man es mehr Schaden anzurichten. Ich wollte das Build zuerst komplett weg lassen, aber ich werde es morgen mal nachtragen wenn ich Zeit finde. Sonntag kommen meine Eltern vom Urlaub wieder und da heißt es Haus aufräumen :P

Edit: ups… hab total vergessen die Builds mit rein zu schreiben xD
naja bei insgesamt 20 Seiten im Word kann man schonmal was vergessen zu kopieren xD

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Dub.1273

Dub.1273

Super Zusammenfassung, habe mir zugegebenermaßen nicht ganz alles durchgelesen, was aber darauf zurückzuführen ist dass ich ohnehin alle Skills kenne.
+1 @ Informatik.

Fast jede Klasse kann übrigens einzeln Mobs pullen, Beispiele wären Mesmer Fokus 4 (richtig platziert), Engi Magnet, Krieger “OMM!” oder Ele Icebow 5 (xD, man muss nur kurz abwarten).

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Black Teagan.9215

Black Teagan.9215

Ein schöner Guide,

Da ich mit meinem Condi Dieb beinahe fertig bin und deshalb schon seit einiger Zeit ein paar gute Build/Gear Vorschläge für einen Crit-Dieb suche, kommt mir dein Guide gerade recht.

Danke, ich werde ihn mir zu herzen nehmen.

(Zuletzt bearbeitet am von Black Teagan.9215)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Yeah Informatik ftw

Hab nochmal ein klein wenig bearbeitet, ein paar Rechtschreibfehler korrigiert und einige Satzbaustellungen verbessert… Da meine Wortkreativität etwas zu wünschen übrig lässt habe ich auch nochmal versucht einige Worte anders zu verwenden damit nicht immer überall das gleiche steht….

Hab ebenfalls ein paar Hinweise zum Leveln gegeben, braucht euch Veteranen nicht wirklich zu interessieren ich füge es hier nur mal der Vollständigkeit halber hinzu

Spätestens Montag während meiner Zugfahrt zur Uni werde ich dann mit den Fraktalen beginnen, von oben nach unten in der Liste, erst Unterwasser (bei dem ich zugegeben sehr einfallslos bin weil Diebe unter Wasser einfach nur crap sind ~.~ vielleicht werd ich das deswegen weg lassen, da gibts leider keine tollen Sachen die man machen kann). Falls euch was einfällt außer < lvl 20 Speer 5 drücken und > lvl 20 Harpoone 2 penetrieren sagt mir bitte bescheid
Ansonsten fällt mir eben nur Harpoone 5 ein um schneller von Pflanze zu Pflanze zu kommen

Und btw: danke für den Zuspruch, das baut auf

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Black Teagan.9215

Black Teagan.9215

Beim durchlesen ist mir ein Fehler aufgefallen und zwar bei Caltrops/Krähenfüsse.

Die Verkrüppelung stack leider nicht in der Dauer, sondern wird immer wieder auf die Ausgangszeit zurückgesetzt.

(Zuletzt bearbeitet am von Black Teagan.9215)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Muss ich mal testen, vor ein paar Monaten war es noch so da bin ich mir ziemlich sicher, das kam bestimmt dazu als die Dauer reduziert wurde

danke für den Hinweis

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Painkiller.4361

Painkiller.4361

Ich möchte auch fett DANKE Sagen das du dir so viel Arbeit machst. Vorallem deine builds Sind gut erklärt ich find din richtig gut .

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Darkwater.9723

Darkwater.9723

Schau dir nochmal bei deinem verlinkten 25/30/0/15/0 Pistolenbuild die “Kritischen Stöße” an die passen so noch nicht wirklich…

…ich spiele es übrigens so: http://gw2skills.net/editor/?fYAQNAqaVlYmCO3eS6E95Ex2DgmTeqzAnvs/AXB-jAxAJviox2GKiGruGT5SEVDA-e – das macht es nochmal deutlich sicherer (außer an Abgründen) – wobei man mit einem Fullberserkdieb trotzdem schnell mal im Staub liegt (bei Manchen Gegnern reicht halt ein Treffer um einen das licht auszublasen und da können einen sogar kleinere Einbrüche beim Ping schnell mal umbringen)…

All animals are equal but some animals are more equal than others.
George Orwell, “Animal Farm”

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Schau dir nochmal bei deinem verlinkten 25/30/0/15/0 Pistolenbuild die “Kritischen Stöße” an die passen so noch nicht wirklich…
ups, danke

zu deinen Build: Pistol Mastery erhöht nicht den Schaden von Unload, weil dieser nicht als Pistolenschaden zählt…. und da der Autoattack von Pistolen so unheimlich schlecht skaliert finde ich die 10% da nicht soooo hilfreich. Aber jeden das seine

Vigor beim Heal ist auch nicht wirklich nötig… du hast Feline Grace und Signet of Agility, das müsste 100% ausreichen zum ausweichen.
Und ja klar… weiß ich xD Ich hab 11k Leben und spaziere mit Dolchen herum^^
Zugegeben gegen Lupi habe ich das noch nicht getestet ohne Food das + 40% schnellere Ausdauer gibt aber in Fraktalen 40 + reicht das noch aus

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Meridius.5197

Meridius.5197

Fehler:

Dagger/Dagger (SPvP)

Dort gibt es keine Rubinkugeln
Und zudem nimmt man Basiliskengift im sPvP, da man als Dieb ein “Schläfer” ist und nur auf Zuruf des Team aktiv wird um schnell einen Gegner Schaden reinzudrücken und dann wieder zu verschwinden. Deshalb nimmt man dort immer Schattenschritt und Basiliskengift mit.

Und sPvP und WvW ist auch nicht das gleiche. Für WvW gelten andere Richtlinien, da du dort auf mehr Gegner triffst. Deswegen halte ich es nicht für richtig dort generell einen GC-Build zu empfehlen, da solche unerfahrenen Spieler diesen dann im Zerg spielen und die ganze Gruppe damit massiv Schwächen.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware.Du darfst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern
oder in veränderter Form veröffentlichen.

(Zuletzt bearbeitet am von Meridius.5197)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

naaa….. ist alles aufs PvE bezogen.. hab das nur spvp genannt weil es dort ursprünglich dort genutzt wurde und nicht im PvE
steht auch eigentlich alles drin wenn man es gelesen hätte…………………..

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Meridius.5197

Meridius.5197

Schon, aber dann erwähne das im Text. Schließlich richtet sich der Guide ja an Anfänger

In der Spoilerüberschrift kommt es so rüber, als wenn du einen sPvP-Build vorstellst. Dies steht ja im krassen Gegensatz zum Titel.

Schreib lieber Dagger/dagger Berserker (andere Variante / Variante 2 / Alternative)

oder sowas in der Art

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware.Du darfst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern
oder in veränderter Form veröffentlichen.

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Das steht im Text oO das das Build ursprünglich aus dem PvP stammt und warum… ebenfalls das man es häufig in FZ findet…
der Rest der Erklärung ist auch alles auf PvE bezogen
klingt leicht so, als wenn du es nicht gelesen hättest, weil ich auch markiert habe, dass sich dieses Build ganz und gar nicht an Anfänger richtet sondern an Fortgeschrittene

Außerdem richtet der sich nicht nur an Anfänger sondern an jeden Dieb
Das mit der 2. Alternative könnte ich rein schreiben

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Painkiller.4361

Painkiller.4361

Mal eine frage zu deinem full berserker build macht es sin Rubinkugeln mit zunehmen ? oder kann man auch erlesenes Rubinjuwel mit nehmen ?

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Meridius.5197

Meridius.5197

Mal eine frage zu deinem full berserker build macht es sin Rubinkugeln mit zunehmen ? oder kann man auch erlesenes Rubinjuwel mit nehmen ?

erlesene kann man nur in Schmuck sockeln.
Kugeln kann man in alles sockeln

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware.Du darfst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern
oder in veränderter Form veröffentlichen.

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Reaper.2704

Reaper.2704

Ja Sylvana das war mal verdammt gute Arbeit

Daum hoch Bro

Bei Fragen melde ich mich wieder ingame bei dir

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Sailsd.9245

Sailsd.9245

Ich vote nun einfach mal für einen Sticky, sehr schönes Ding hier.

Greets vom Noobdieb.^^

We are the all singing, all dancing cr*p of the universe.

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: RedDead.6927

RedDead.6927

Also, wenn das kein Sticky gibt, dann weiß ich echt nicht was die Mods den ganzen Tag machen. Man muss nicht einmal alles lesen (was ich trotzdem tat) um zu erkennen, dass sich hier mächtig Mühe gegeben wurde. Respekt für dieses Werk. Ich hätte es nicht gekonnt und wenn doch, nicht ausgehalten soviel Zeit da rein zu investieren

“I’m no Hero, never was, never will be” -Solid Snake

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Sailsd.9245

Sailsd.9245

Super, danke an die Mods!

We are the all singing, all dancing cr*p of the universe.

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Yeah <3 ein Sticky danke sehr
und danke auch an euch, das animiert mich weiter zu machen… demnächst (vermutlich Morgen) kommen dann noch mehr Fraktale

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: NitroApe.9104

NitroApe.9104

Glückwunsch^^
Erster Sticky im deutschen Klassenforum

(Zuletzt bearbeitet am von NitroApe.9104)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Meridius.5197

Meridius.5197

Hatte Ramon auch vorgeschlagen den Sammelthread zum Sticky zu machen, aber scheint ja nciht so gewollt zu sein

Naja immerhin ist der Thread sticky geworden

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware.Du darfst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern
oder in veränderter Form veröffentlichen.

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Pollux.1062

Pollux.1062

Anmerkung zum Skorpiondraht: Dieser ist im Feuerschamanenfraktal ab lvl. 40 wichtig: bevor der Zwischenboss angreifbar wird, muss man die Vetarenen-Grawle daran hindern, die Gefnagenen in die Lava zu schupsen. Skorpiondraht hilft hier, da die Veteranen-Grawle mit höherem Fraktallevel immer schneller zu ihren Zielen kommen.

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Meridius.5197

Meridius.5197

Die Knockdown Falle ist dort auch recht praktisch. Man kann sie als “notlösung” oder “backup” so legen, dass 2 der Gefangenen geschützt sind.

Also im Prinzip ein letzter CC bevor die Gefangenen fliegen gehen.

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware.Du darfst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern
oder in veränderter Form veröffentlichen.

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

@Pollux Ja werde ich dazu schreiben, den benutze ich aber eher auf den Leveln 20-30… ab Stufe 40 sind die meisten schlau genug nur noch Berserker zu gehen weswegen man das gar nicht braucht, bei uns kommen die keine 5 Schritte weit und sind tot. (meistens leben die so durchschnittlich 6 Sekunden und sind durch Pistol Whip in dauerstun)
Ich find dieses Fraktal auch wesentlich entspannter (mit Randoms) auf 40+ als auf 1-39

Die Knockdownfalle kann man auch benutzen, finde ich aber eher verschwendet. Falls es wirklich schlecht läuft und die Gruppe 0 DPS hat kommt sie auch mit der Falle nicht wirklich weiter. Dann ist Assassins Signet für mehr Schaden besser über die Zeit gesehen als die Falle. Ich werde es trotzdem auch mal hinzufügen, immerhin hab ich die auch verwendet als ich das solo gemacht auch wenn es nur Stufe 10 war
Edit: mache ich dann wenn ich mich genauer im Text mit dem Fraktal beschäftige

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

(Zuletzt bearbeitet am von Anubarak.3012)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Sailsd.9245

Sailsd.9245

Wie schon geschrieben sind Stuns und Pulls im Grawlfraktal nicht alles, vor allem an der Stelle wird es wichtig, dass währenddessen auch genug dmg rüberkommt.
In 40+ liegen bei uns die Schamanen so schnell das wir bis zu 4 Sekunden Zeit haben, dass der nächste spawnt. Andererseits hatten wir auch schon erfahrungen in 28 wo dann auf einmal 3 Schamanen rumhüpften weil einfach kaum jemand Schaden gemacht hat.
Reinspielen tut dann natürlich auch wie gut die Gruppe harmoniert und sich gegenseitig unterstützt.

We are the all singing, all dancing cr*p of the universe.

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Black Teagan.9215

Black Teagan.9215

Erstmal Glückwunsch zum Sticky,

aber was ich wissen wollte ist, ob du deinen Guide noch mit Zustands/Giftbuilds erweiterst, außerdem inwiefern findest du lohnt sich eine Berserker Spielweise mit defensiven Traits (xx/xx/20+/20+/xx)?

Das Ergebnis ist unwichtig, wichtig sind die Umstände, die dazu führten.

(Zuletzt bearbeitet am von Black Teagan.9215)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Guten Morgen,

Zustands/Giftbuilds sind meiner Meinung nach beim Dieb unnütz. Das Venomshare hat einen viiiieeel zu kleinen Radius als das es gut funktionieren würde und Zustandsbuilds sind beim Dieb auch nicht gerade toll weil man einfach in einigen Situationen viel DPS braucht wo der Dieb dann einfach gnadenlos unter geht. Vor allem bei Kriegern/Nekros und Mesmern im Team. Daher bin ich ehrlich gesagt noch am überlegen ob ich die einfüge weil ich dann nur schlechtes davon schreiben würde und ich eigentlich nicht wirklich will, dass viele damit herum laufen (auch weil es den schlechten Ruf der Diebe nur noch bestärken würde)

Giftbuild wäre einfach 30-0-30-x-x bei DA alles was mit Giften zu tun hat, bei SA ebenfalls alles was mit Giften zu tun hat und beim ersten einen Wunschtrait.
Zustand wäre wohl 0-0-20-20-20 die letzten 10 können dann auf einen der 3 Bäume verteilt werden.

Nun zur anderen Frage: lohnen ist ein Begriff, der immer im Auge des Betrachters liegt. Wenn du damit gut klar kommst und nicht so schnell stirbst lohnt sich das natürlich eher als wenn du beim 30-30-10 immer im Dreck liegst^^
Lies dir einfach mal den Abschnitt “Schlusswort zu den Builds” durch, da steht das drin
beim 0-0-20-20-0 würde ich die verbliebenen Punkte aber auf alle Fälle in Critical Strike packen, alles andere wäre verschwendet

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Black Teagan.9215

Black Teagan.9215

Nun ich benutzte ein Condi/GiftBuild im PvE (20/0/10/20/20), und ja leider sind Zusände sehr schlecht balanciert aber denoch spielbar und effektive solange man sich nicht treffen lässt.

Meine Erfahrung als Berserker (S/P) Dieb mit xx/xx/30/20/xx Ausrichtung funktioniert sehr gut, allerdings habe ich die nur im sPvP (s.o.) und keine, aufgrund der höhern Statwerte, im PvE. Deshalb, wie wirken sich diese Ausrichtungen dort auf die Schaden- und Verteidigungwerte aus. (Prozentual gesehen).

EDIT: Sry natürlich meinte ich S/P :P

Das Ergebnis ist unwichtig, wichtig sind die Umstände, die dazu führten.

(Zuletzt bearbeitet am von Black Teagan.9215)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Effektiv ist auch wieder eine auslegungssache… Effektiv in normalen Gruppen ja: in ner voll Berserker Gruppe bist du dann allerdings nichts weiter als Ballast der ein wipegrund darstellen kann

S/D Als hauptwaffe zu nehmen ist auch nicht gerade gut.. Wenn dann s/p aber am besten ist d/d weil der Single target schaden einfach alles übertrifft und um mehr geht’s nicht im PvE

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Shinigami.6507

Shinigami.6507

Hallo,

Ultrastarker Post. Meinen tiefsten Respekt vor so viel Engangement. Das MUST-READ Handbuch für den Dieb.

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Nauda.3678

Nauda.3678

Sehr schöner Guide, hat mir definitiv geholfen, als ich mich neulich mal wieder um meinen etwas verwaisten Dieb gekümmert habe:D

Aber eine kleine Anmerkung:
Was ist den ein “Revival”-Debuff?^^ (http://wiki.guildwars2.com/wiki/Revival)
Meinst du da nicht eher “Revealed”? (http://wiki.guildwars2.com/wiki/Revealed)

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Dafuq wie ist das denn da herein geraten xDD oO?
Danke sehr, wurde direkt verbessert.
Hatte in letzter Zeit leider viel zu tun und daher nicht die Möglichkeit mich intensiver damit zu beschäftigen (das Links heraus schreiben geht nicht so gut mitn Smartphone und meistens poste ich damit im Forum)

Ich versuche bis nächste Woche das nächste Fraktal einzubringen

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: NitroApe.9104

NitroApe.9104

Hast du schonmal die Patchnotes mit einbezogen oder ist dir das noch zu unsicher?

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Black Teagan.9215

Black Teagan.9215

Hast du schonmal die Patchnotes mit einbezogen oder ist dir das noch zu unsicher?

Solange die Patchnotes nicht offiziel bestätigt sind, sollte man sich nicht auf Angaben von einem unbekannten Verfasser verlassen.

Das Ergebnis ist unwichtig, wichtig sind die Umstände, die dazu führten.

[PvE Guide] Der kleine Duden für Diebe

in Dieb

Posted by: Anubarak.3012

Anubarak.3012

Hast du schonmal die Patchnotes mit einbezogen oder ist dir das noch zu unsicher?

Nein noch nicht, ist zum Glück auch nicht soooooo viel… die ganzen Fallen sind immernoch nutzlos, Stunbreak hin oder her.
Die Traitänderungen sorgen nur dafür, dass sinnlose Sachen immernoch sinnlos bleiben.
Skale Venom wäre nur eine kleine Änderung, genauso wie Schwert 2

Ich glaub das anstrengenste/am meisten Zeit in Anspruch nehmenste wird die Änderung von Pistol Whip werden weil ich das gern ausgiebig testen will an verschiedenen Gegnern ob das jetzt vielleicht zuverlässig ist, könnte natürlich auch an meinen 0.4s delay liegen aber mich killt das immer während das Schwert noch schwingt

Sylvana Miststorm – Revenant
Wie findet ihr mein Build – Beste Antwort aller Zeiten by Molch
R.I.P Dungeons 2012 – 2015